Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

01.10.2019 – 15:51

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Einschleusung aufgedeckt

Frankfurt (Oder) (ots)

In der Nacht zu Dienstag nahmen Bundespolizisten einen Mann an der B112 vorläufig fest, nachdem er drei aserbaidschanische Staatsangehörige über die E30 nach Deutschland einschleuste.

Gegen 00:45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen in Belgien zugelassenen Pkw an der Anschlussstelle Mitte an der E30/BAB12. In dem Pkw saßen der 40-jährige georgische Fahrer und drei weitere Männer aus Aserbaidschan.

Der Fahrer legte seinen gültigen georgischen Reisepass sowie einen gültigen belgischen Aufenthaltstitel zur Kontrolle vor. Die drei Männer im Alter von 23, 35 und 36 Jahren händigten den Beamten ihre gültigen aserbaidschanischen Reisepässe aus. Dokumente die ihren Aufenthalt in Deutschland legitimieren, konnten sie nicht vorweisen.

Die Aserbaidschaner gaben an für einen Kurzurlaub nach Antwerpen zu wollen.

Gegen den Fahrer leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern ein. Die drei geschleusten Männer erhielten Strafanzeigen wegen der unerlaubten Einreise in das Bundesgebiet.

Die drei Geschleusten werden nach Abschluss der Maßnahmen an die polnischen Behörden übergeben. Der in Belgien lebende Schleuser wird mit einer Ausreiseaufforderung aus der Dienststelle entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt (Oder)
Kopernikusstraße 71 - 75
15236 Frankfurt (Oder)
Tel. +49 (0) 335 5624 - 7129
E-Mail : bpoli.frankfurto.a_s@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin