Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

10.06.2020 – 16:11

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Mutmaßlicher Dieb flüchtet über Gleise; Festnahme durch Bundespolizei

BPOL NRW: Mutmaßlicher Dieb flüchtet über Gleise; Festnahme durch Bundespolizei
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Zurückliegende Nacht wurde eine Streife der Bundespolizei von einem Reisenden um Hilfe gebeten, dem zuvor 200,- Euro entwendet wurden. Eine sofortige Nahbereichsfahndung führte auf die Spur des Diebes: Er flüchtete vom Bahnsteig ins Gleisbett und lief Richtung Hansaring. Die Bundespolizei nahm den Tatverdächtigen im Stadtgebiet vorläufig fest.

Der mutmaßliche Dieb brachte sich in eine lebensgefährliche Situation: Am Mittwochmorgen um kurz nach drei Uhr erkannten die Bundespolizisten den 35-Jährigen am Bahnsteig 8/9 wieder. Zuvor wurde eine Fahndung ausgelöst, da ein Mann einem Reisenden im Kölner Hauptbahnhof bestohlen hatte. Glücklicherweise wandte sich das Opfer mit einer Personenbeschreibung direkt an die Bundespolizei. Die Nachsuche auf den Bahnsteigen führte zunächst zum Erfolg, denn der Tatverdächtige wurde am Ende des Bahnsteigs 8/9 gesichtet. Beim Anblick der Polizisten sprang er in die Gleise und flüchtete über mehrere Gleise in Richtung Hansaring. Die Bundespolizei veranlasste eine Gleissperrung und fahndete weiter nach dem Dieb. Dieser nutzte als Fluchtmöglichkeit eine Straßenlaterne und kletterte aus dem lebensgefährlichen Gleisbereich. Wenige Minuten später stellte ein Einsatzmittel der Bundespolizei den Flüchtigen am Gereonskloster. Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen fest und brachten ihn zur Dienststelle am Kölner Hauptbahnhof. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Bei seiner Durchsuchung wurden zwei Messer und 400,- Euro Bargeld aufgefunden und sichergestellt. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl mit Waffen ein. Der tatverdächtige Marokkaner wird dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin