Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

03.05.2019 – 08:16

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Zu 4.500 Euro Geldstrafe verurteilt Bundespolizei nimmt gesuchten Betrüger am Flughafen Köln/Bonn fest

BPOL NRW: Zu 4.500 Euro Geldstrafe verurteilt
Bundespolizei nimmt gesuchten Betrüger am Flughafen Köln/Bonn fest
  • Bild-Infos
  • Download

Köln/Bonn (ots)

Am gestrigen Abend haben Beamte der Bundespolizei einen per Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen, als er versuchte, in die Türkei auszureisen. Die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt konnte er jedoch noch im letzten Moment abwenden.

Erst vor gut zwei Wochen wurde der türkische Staatsangehörige durch die Staatsanwaltschaft Köln per Haftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben. Grund war, dass der 30-Jährige eine ihm verhängte Geldstrafe in Höhe von 4.500 Euro nicht bezahlt hatte. Zu dieser war er im Jahr 2018 wegen Betruges in Tateinheit mit Urkundenfälschung verurteilt worden.

Auf der Dienststelle hat der Mann mit Hilfe seines Bruders schließlich die gesamte Strafe zuzüglich einer kleinen Restgeldstrafe in Höhe von 89 Euro beglichen. So hat er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 150 Tagen abwenden können. Seinen Flug in die Türkei hat der Mann noch erreicht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Köln/Bonn
Christian Große-Onnebrink

Telefon: 02203 / 9522 - 1400
E-Mail: presse.cgn@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

www.bundespolizei.de

Postfach 980125
51129 Köln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell