Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

01.08.2018 – 12:58

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Gerade erst als Sexualtäter aus der Haft und direkt wieder auffällig geworden - Bundespolizei bringt Mann in Untersuchungshaft

Düsseldorf (ots)

Ein Deutscher (48) führte letzte Woche Dienstag (24. Juli) um 18.55 Uhr in der NordWestBahn 75059 auf der Fahrt von Krefeld nach Düsseldorf exhibitionistische Handlungen vor Minderjährigen durch. Dabei wurde er erst an diesem Tag wegen gleichgelagertem Delikt aus der Haft entlassen. Bundespolizisten nahmen den Mann fest und brachten ihn in Untersuchungshaft.

In der NordWestBahn 75059 setzte der 48-Jährige sich auf einen Sitzplatz gegenüber einem Schwesternpaar (8, 17). Er entblößte sein Geschlechtsteil und manipulierte an diesem. Der Mann sei noch mehrmals auf- und abgelaufen und hätte sein Geschlechtsteil präsentiert. Bei Halt in Düsseldorf verließen die Kinder mit ihrer Mutter den Zug. Die Mutter hatte von dem Vorfall nichts bemerkt, weil sie einen anderen Platz eingenommen hatte, damit sie die mitgeführten Fahrräder beaufsichtigen konnte. Nach dem Ausstieg berichteten das Kind und die Jugendliche der Mutter von dem Vorfall. Die Mutter kontaktierte ihren Mann und wandte sich an die Deutsche Bahn AG sowie an die Bundespolizei.

Der Vater der beiden Mädchen traf ebenfalls am Düsseldorfer Hauptbahnhof ein und wartete mit den Fahrrädern vor der Wache. Während des Wartens erkannte er einen Mann auf dem Vorplatz des Düsseldorfer Hauptbahnhofs, der zur Personenbeschreibung des Täters passte. Er informierte die Bundespolizei und der Tatverdächtige konnte sofort festgenommen werden.

Nach Feststellung seiner Personalien wurde bekannt, dass der Mann erst an diesem Tag wegen räuberischer Erpressung, sexueller Nötigung und Vergewaltigung entlassen wurde. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf beantragte die Untersuchungshaft, ein Richter stimmte dem Antrag zu und der Tatverdächtige wurde an eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Ein Strafverfahren wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie der exhibitionistischen Handlungen wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell