Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: 16-jähriger Jugendlicher verursacht unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall und flüchtet

Alpenrod-Hachenburg (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, am 19.11.2017, um ca. 02:10 Uhr, hat ein 16-jähriger Jugendlicher sich unbefugt die Fahrzeugschlüssel seiner schlafenden Eltern genommen und anschließend auf der L288 zwischen Alpenrod und Hachenburg einen Verkehrsunfall verursacht. Wegen mangelnder Fahrfähigkeit, Alkoholisierung und nicht angepasster Geschwindigkeit Geschwindigkeit kam er auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr ca. 100 m lang die Böschung entlang, überfuhr einen Leitposten und kam dann in der Böschung zum Stehen. Daraufhin ließ er den Pkw in der Böschung zurück und lief in den Wald davon. Ermittlungen an der Halteranschrift führten dazu, dass der Sohn des Fahrzeughalters ermittelt werden konnte. Er gestand die Verursachung des Unfalls und seine Alkoholisierung ein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,83 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Er wird sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verkehrsunfallflucht und Unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: