Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Nachtrag zum Brand in einem Mehrparteienhaus in Wilhelmshaven - Brandermittler gehen von Brandstiftung aus und bitten um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - wilhelmshaven. Wie die Polizei bereits mitteilte, kam es am frühen Donnerstagabend, 04.10.2018, gegen 18:00 Uhr zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus in der Peterstraße.

Die 19 Personen, die sich zu dem Zeitpunkt in dem Haus aufhielten, konnten sich aufgrund des stark verrauchten Treppenraumes nicht selbst aus dem Haus retten und mussten von den Einsatzkräften über Drehleitern evakuiert werden. Sechs Bewohner sowie ein Angehöriger der Feuerwehr wurden mit einer Rauchgasvergiftung und Brandverletzungen ins Klinikum und umliegende Krankenhäuser gebracht, weitere Personen wurden vor Ort von Notarzt und Rettungsdienst versorgt und betreut. Die sieben Personen wurden leicht verletzt, es bestand zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr.

Aufgrund der in den letzten Tagen unter Hinzuziehung eines Gutachters erfolgten Brandursachenermittlung geht die Polizei davon aus, dass es sich um Brandstiftung handelt.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Auffälliges bemerkt haben bzw. anderweitig ergänzende Angaben zum Brand mitteilen können.

Sie werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04421/942-0 in Verbindung zu setzen.

Das Mehrfamilienhaus ist durch den Brand unbewohnbar, die Schadenshöhe derzeit nicht genau zu beziffern, dürfte jedoch im sechsstelligen Bereich liegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: