Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

08.02.2020 – 13:43

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Presseinformation für den 08.02.2020

PI Verden/ Osterholz (ots)

Landkreis Verden

Alkohol- und Drogenfahrt mit Unfallflucht

(Langwedel) Ein 31-jähriger Kirchlinteler verursacht in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der A 27 einen Unfall und flüchtet von der Unfallörtlichkeit. Er kann durch die Beamten der Autobahnpolizei verfolgt und in Bremen-Arsten gestellt werden. Bei der Kontrolle stellt sich heraus, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen steht. Seinen Führerschein hatte der Fahrzeugführer bereits wegen Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss abgegeben. Durch einen glücklichen Zufall ist bei dem Sachverhalt niemand verletzt worden. Gegen den Fahrzeugführer ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

Hund auf der Autobahn

(Oyten) In den frühen Nachmittagsstunden des Freitags stellt eine Funkstreifenwagenbesatzung einen freilaufenden Hund auf der Autobahn fest. Zeitgleich gehen über Notruf zahlreiche Meldungen bei der Polizei ein. Durch Einsatzkräfte kann das Tier unverletzt eingefangen und dem Besitzer übergeben werden.

Wohnungseinbruchdiebstahl

(Oyten) Am 07.02. kam es in dem Zeitraum zwischen 21:50 Uhr und 22:17 Uhr zu einem Einbruchdiebstahl in ein Einfamilienhaus in der Bockhorster Dorfstraße in Oyten. Hier wurde das Objekt durch den unbekannten Täter nach Diebesgut durchsucht. Letztendlich konnte der Täter unerkannt entkommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich an die umliegenden Polizeidienststellen zu wenden.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

(Oyten) Am 07.02. kam es gegen 21:43 Uhr zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pkw und eines Fahrrades. Hierbei biegt die Pkw Fahrerin an der Anschlussstelle Oyten nach rechts auf die Landesstraße ab und übersieht dabei den kreuzenden Fahrradfahrer, der die Einmündung der Anschlussstelle in südliche Richtung überquert. Es kommt zum Zusammenstoß. Der Fahrradfahrer wird leicht verletzt. Es entstehen an beiden Fahrzeugen Sachschäden.

Landkreis Osterholz

Verkehrsunfall in der Fußgängerzone

(OHZ) Ein 78-jähriger Fahrzeugführer aus Osterholz-Scharmbeck befuhr am Freitagmittag die Fußgängerzone in Osterholz-Scharmbeck, um Waren von einer Firma abzuholen. Dabei übersah er einen 44-jährigen Mann aus Osterholz-Scharmbeck, der als Fußgänger den Fahrweg des 78-jährigen kreuzte. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fußgänger leicht verletzt und vorsorglich einem Krankenhaus zugeführt. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden.

Jugendlicher Randalierer

(Lilienthal) Eine aufmerksame Zeugin bemerkte in der Nacht von Freitag auf Samstag einen jungen Mann, der sich mehreren Fahrzeugen eines Pflegedienstes in der Apothekenstraße in Lilienthal näherte. Sie vermutete zuerst, dass der junge Mann versuchen würde, in die Fahrzeuge einzubrechen, wurde dann aber Zeugin, wie der junge Mann begann, die amtlichen Kennzeichen der Fahrzeuge abzureißen und die Außenspiegel abzubrechen. Die hinzugerufene Polizei konnte den jungen Mann noch am Tatort stellen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der junge Mann aus Worpswede stammte, erst 17 Jahre alt und stark alkoholisiert war. Das Motiv für die Taten konnte nicht ermittelt werden. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Minderjährige in die Obhut der Mutter übergeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz