Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

16.01.2020 – 15:54

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

POL-OL: +++ Tatverdächtiger nach Vergewaltigung in Untersuchungshaft +++

Oldenburg (ots)

Nach der Vergewaltigung einer 61-Jährigen ist am Mittwochabend ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen worden. Die Frau aus Oldenburg musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte die 61-jährige am Dienstagabend in einer Oldenburger Gaststätte gefeiert. Dabei habe sie nach eigenen Angaben einen 55-jährigen Mann kennengelernt. Nachdem die Oldenburgerin sich gegen 6 Uhr verabschiedet und zu Fuß auf den Heimweg gemacht hatte, sei der Mann ihr gefolgt. Gemeinsam seien die beiden schließlich in die Wohnung des 55-Jährigen in der Alexanderstraße gegangen. Dort sei die Oldenburgerin dann über mehrere Stunden geschlagen und missbraucht worden.

Zwischenzeitlich war es der 61-Jährigen gelungen, ihrer Tochter eine Kurznachricht mit ihrem Aufenthaltsort zu übermitteln. Darin schrieb sie, dass sie dringend Hilfe benötige. Die Tochter alarmierte daraufhin umgehend die Polizei. Die Beamten konnten das verletzte Opfer am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr schließlich in der Wohnung des 55-Jährigen antreffen und befreien. Der mutmaßliche Täter wurde vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter am Donnerstag Haftbefehl gegen den Mann. Er befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu dem Fall werden fortgesetzt. Derzeit können keine weiteren Angaben dazu getätigt werden. (64220)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland


https://twitter.com/polizei_ol

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell