PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Diepholz mehr verpassen.

29.09.2020 – 09:05

Polizeiinspektion Diepholz

POL-DH: ---Diepholz und Landkreis - Fahrräder anschließen statt abschließen...! ---

POL-DH: ---Diepholz und Landkreis - Fahrräder anschließen statt abschließen...! ---
  • Bild-Infos
  • Download

Diepholz (ots)

Diepholz und Landkreis - Fahrräder anschließen statt abschließen...!

Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Diepholz möchte Radfahrer am Bahnhof Diepholz durch eine aufgesprühte "Botschaft" deutlich darauf aufmerksam machen, dass Fahrräder nicht nur abgeschlossen, sondern auch angeschlossen werden sollten.

Das Radfahren stellt gerade in der Coronakrise einmal mehr seine Vorteile unter Beweis. Das liegt daran, dass mit dem Virus auch die neue Lust auf das Rad kam. In Deutschland wurden 2019 mit Fahrrädern und E-Bikes gut 4,2 Milliarden Euro umgesetzt, das war ein Plus von 34 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nun ist die Nachfrage seit April 2020 noch einmal kräftig angezogen. Einige Händler konnten ihren Umsatz sogar verdreifachen. Zudem ist Radfahren infektionssicher und stärkt das Herz-Kreislaufsystem. Die Bewegung an der frischen Luft ist außerdem gut für das Immunsystem.

Allerdings verschwinden auch ca. 800 Fahrräder in Deutschland pro Tag. Inzwischen sind gut organisierte Diebesbanden auf Tour; oftmals verschwinden die oft sehr hochwertigen Fahrräder ins Ausland. Die meisten geklauten Fahrräder tauchen nie wieder auf. Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es zwar nicht, aber mithilfe der nachfolgenden Tipps können Sie den Diebstahl ihres Fahrrades deutlich erschweren.

Schließen Sie den Rahmen ihres Rades stets an fest verankerte Gegenstände an. Wählen Sie ein stabiles Fahrradschloss aus gehärtetem Spezialstahl und mit massivem Schließsystem. Hilfestellung gibt hier u. a. die Internetseite des VDS https://www.vds-home.de/einbruch-diebstahl/fahrradschloesser/ Benutzen Sie möglichst zwei Schlösser unterschiedlicher Hersteller und unterschiedlicher Bauart. Nehmen Sie Ihren Tacho, Akku, Fahrradtaschen, Klemmbeleuchtung usw. ab, sollten Sie Ihr Fahrrad längerfristig abstellen. Versehen Sie Ihr Rad mit individuellen Kennzeichen. Legen sie sich einen (digitalen) Fahrradpass an, welcher der Polizei nach einem Diebstahl immens bei der Fahndung nach dem entwendeten Fahrrad hilft.

Die Polizei lebt von Hinweisen! Sollten Sie auffällige Beobachtungen machen, die möglicherweise auf einen Fahrraddiebstahl hindeuten, rufen Sie bitte sofort bei der Polizei an! Weitere Tipps der Polizei zum Zweiradschutz finden Sie unter: www.polizei-beratung.de oder bei facebook: https://www.facebook.com/watch/?v=966678056685504 Informationen zum Diebstahlschutz erhalten Sie natürlich auch bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Gissing
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Gissing
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Diepholz