Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

26.05.2019 – 12:59

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Medieninformation der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 26.05.2019

POL-CUX: Medieninformation
der
Polizeiinspektion Cuxhaven
vom 26.05.2019
  • Bild-Infos
  • Download

Cuxhaven (ots)

Bereich Polizeikommissariat Geestland Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Debstedt. Am Samstag, den 25.05.2019, gegen 09:00 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L118, zwischen Debstedt und Neuenwalde. Ein 78-jähriger Geestländer kam aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Ford C-Max frontal gegen einen Baum. Der PKW wurde hierbei total beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro. Der Fahrzeugführer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Bremerhavener Krankenhaus. Lobend anzumerken ist, dass die Ersthelfer umgehend gestoppt, den verletzten Fahrzeugführer aus dem Auto geborgen sowie den Notruf abgesetzt haben. Anhang: 1 Lichtbild

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Midlum. Am Samstag, den 25.05.2019, gegen 23:55 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 71, zwischen den Ortschaften Midlum und Cappel. Ein 35-jähriger polnischer Bürger verlor vermutlich aufgrund des Konsums alkoholischer Getränke die Kontrolle über seinen Pkw VW Golf, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Das Fahrzeug wurde bei der Kollision vollständig beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Der Fahrzeugführer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Das Ergebnis der Analyse hinsichtlich einer möglichen Alkoholkonzentration im Blut steht noch aus.

Fahrt unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Geestland/BAB 27, zwischen AS Neuenwalde und AS Debstedt. Am Sonntag, den 26.05.2019, gegen 01:50 Uhr, wurden die Beamten des PK Geestland auf einen schwarzen Audi A4 aufmerksam, der mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit die Bundesautobahn 27 in Fahrtrichtung Bremen befuhr. Auf Anhaltesignale reagiert der männliche Fahrzeugführer zunächst nicht und versuchte sich der polizeilichen Kontrolle zu entziehen. Dabei wurden zwischenzeitlich Spitzengeschwindigkeiten von ca. 250 km/h erreicht. Im Baustellenbereich konnte das Fahrzeug schließlich gestoppt und kontrolliert werden. Bei der Verkehrskontrolle konnten die Beamten Anzeichen einer Alkoholbeeinflussung feststellen. Der 30-jährige Audifahrer zeigte sich kooperativ. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der Mann über der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Fahrzeugführer trägt nicht nur die Kosten für die Blutentnahme, sondern muss sich auch wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten. Zusätzlich räumte der Fahrzeugführer den Konsum von Betäubungsmitteln ein. Ein entsprechender Urintest bestätigte eine Beeinflussung. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Cuxhavener nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kühne Polizeihauptkommissar Dienstschichtleiter am Sitz der Polizeiinspektion Cuxhaven

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell