Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Jülich (ots) - Am Montag, dem 07.01.2019, kam es gegen 16:00 Uhr in einem Drogeriemarkt zu einem räuberischen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen

23.04.2019 – 14:03

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Kreis Viersen: CAR-Freitag am Karfreitag- Nachlese

Kreis Viersen: (ots)

In Anbetracht der bundesweiten Ereignisse aus den Vorjahren im Bereich der Raser-/Tuning-/Poser-Szene hat der Verkehrsdienst der Polizei Viersen am Karfreitag, 19.04.2019, zwei Geschwindigkeitsmessanlagen in Grefrath und Tönisvorst aufgebaut. Zusätzlich war ein Team eingesetzt, das sich kreisweit um die neuralgischen Treffpunkte der "Szene" in Gewerbegebieten oder auf Großmarktparkplätzen kümmerte.

Es sei erwähnt, dass sich im Kreis Viersen eine solche Klientel nur sporadisch zeigt, andere Städte und Gemeinden sind deutlich intensiver mit dieser Thematik konfrontiert.

An den beiden Messstellen in Grefrath auf der L 39 sowie in Tönisvorst, Graverdyk wurden etwa 2000 Fahrzeuge gemessen. Es handelt sich jeweils um Strecken mit einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. In acht Stunden haben die Einsatzkräfte dabei insgesamt 192 Verstöße mit Verwarngeldern geahndet. 20 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wurden fällig, da die "Geblitzten" mit mehr als 20 km/h Überschreitung unterwegs waren. Neben einem Autofahrer aus dem Klever Raum mit einer Geschwindigkeit von 114 km/h in der 70er-Zone wurde als traurigstes Ergebnis ein Motorrad mit 139 km/h gemessen. Nach Auswertung der Bilder wird sich herausstellen, ob für den Zweiradpiloten ein zweimonatiges Fahrverbot und ca. 440 Euro Bußgeld verhängt werden. Unter den Geschwindigkeitssündern waren insgesamt acht Kradfahrer.

Die eingesetzte Fahrstreife hat übrigens nirgendwo zweifelhafte motorisierte Gruppierungen angetroffen- also war es ein Karfreitag im Kreis und kein Carfreitag. Die Problematik bleibt aber weiterhin im Fokus der Einsatzkräfte./ah (474)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen