Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

16.01.2020 – 12:35

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Senioren beim Einkaufen im Discounter bestohlen

Lüdenscheid (ots)

Am Mittwoch wurde gleich zwei älteren Menschen in einem Discounter an der Volmestraße die Geldbörse gestohlen. Ein 68-jähriger Halveraner kaufte zwischen 13.30 und 13.45 Uhr dort ein. An der Kasse stellte er fest, dass seine Geldbörse nicht mehr in seiner Westentasche steckte. Er hatte die Börse dorthin gesteckt, nachdem er den Einkaufswagen-Chip herausgenommen hatte. In der Brieftasche steckten mehrere Bank- und Versichertenkarten sowie eine höhere Summe Bargeld. Mit einer Mitarbeiterin des Ladens suchte er vergeblich die Umgebung des Geschäftes ab.

Eine 86-jährige Lüdenscheiderin hatte gerade noch eben Geld abgehoben bei der Sparkasse, bevor sie zwischen 14.15 und 14.30 Uhr zum Einkaufen in den Discounter ging. Als sie bezahlen wollte, stellte sie fest, dass ihre Geldbörse nicht mehr da war. Darin steckten Personalausweis und Krankenkassenkarte sowie Bargeld. In beiden Fällen können sich die Bestohlenen an keinen "Zusammenstoß" oder Ablenkmanöver erinnern.

Leider werden im Märkischen Kreis fast jede Woche meist ältere Kunden in Supermärkten bestohlen. Die meist weiblichen Opfer hängen ihre Handtasche an den Einkaufswagen oder stellen sie in den Korb. Doch beim Blick durch die Regale kann niemand fortwährend auch den Wagen im Auge halten. Das wissen die Täter und greifen geschickt zu. Im besten Fall wird die Börse kurz darauf auf der Straße oder in einem Mülleimer gefunden. Die Diebe wollen meist nur Bargeld. So bleibt den Opfern die Rennerei erspart, um neue Papiere zu besorgen. Im ungünstigen Fall steuern Diebe direkt den nächsten Geldautomaten an, weil ihr Opfer einen Zettel mit Bankkarten-PIN in der Börse "versteckt" hatte.

Deshalb der Rat der Polizei:

Wertsachen IMMER dicht am Körper tragen (in Innentaschen) - auch im vertrauten Discounter "um die Ecke"! Die PIN gehört NIE in die Geldbörse! Nur so viel Bargeld wie unbedingt nötig mitnehmen!

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis