Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

23.11.2018 – 12:51

Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Trickdiebe unterwegs - 65-Jähriger wird Opfer einer 2-Euro-Wechselfalle

POL-HF: Trickdiebe unterwegs -
65-Jähriger wird Opfer einer 2-Euro-Wechselfalle
  • Bild-Infos
  • Download

Herford, Bünde, Kirchlengern, Vlotho, Löhne, Enger, Spenge, Hiddenhausen, Rödinghausen (ots)

(hay) Trickdiebe täuschen, verwirren und versuchen ihr Opfer durch die Verbreitung von Hektik abzulenken, um dann in einem für sie günstigen Moment zuzugreifen. Eine beliebte Masche bei Tätern ist die sogenannte Wechselfalle. In der Regel sprechen die Unbekannten ihre Opfer an und bitten um das Wechseln einer 2-Euro-Münze. Während des Wechselvorgangs greift der Täter unbemerkt in das Scheinfach des Portemonnaies und entwendet die Banknoten. In einem aktuellen Fall aus Enger wurde ein 65-Jähriger aus Enger Geschädigter einer solchen Wechselfalle. Nach einem Bankbesuch wurde der Mann am Mittwoch (21.11.) gegen 11:20 Uhr im Bereich des Kirchplatzes angesprochen. Auch hier bat der Fremde um das Wechseln einer 2-Euro-Münze. Nachdem der Rentner bereitwillig der Bitte entsprach, bemerkte er wenig später den Diebstahl von 180 Euro. Der Beschuldigte war zwischenzeitlich in unbekannter Richtung verschwunden. Er wurde wie folgt beschrieben: 45-55 Jahre alt, südländische Erscheinung, stämmige Figur, circa 180 cm groß und gepflegtes Äußeres. Der Täter sprach mit einem ausländischen Akzent. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05221 888-0 entgegen. Die Polizei Herford rät: Lassen Sie sich nicht durch Ablenkungsmanöver bei Wechselgeschäften verwirren. Vor allem dann nicht, wenn zwei Täter gemeinsam agieren und auf Sie einreden. Die Täter versuchen oft, Hektik zu verbreiten und ihr Opfer unter Druck zu setzten. Bleiben Sie ruhig, wechseln Sie Geld Schritt für Schritt und behalten Sie so den Überblick. Verständigen Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen Personen verdächtig vorkommen oder Sie vermuten, gerade Opfer einer Wechselfalle zu werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(hay) Steven Haydon
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell