Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-STD: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Feuer in Dollerner Bar-Betrieb

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht wurde gegen kurz vor 22:30 h der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Heinsberg

17.04.2019 – 10:05

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Geldautomat gesprengt

Übach-Palenberg-Boscheln (ots)

Am Mittwoch (17. April) haben bislang unbekannte Täter gegen 4 Uhr versucht, einen Geldautomaten an der Roermonder Straße zu sprengen. Sie leiteten offensichtlich Gas in den Automaten, der von der Straße aus zugänglich ist, und verursachten dadurch eine Explosion. Der Geldautomat sowie die Decke eines nebenliegenden Geschäftes wurden dadurch beschädigt. Ersten Ermittlungen zufolge haben die Täter kein Geld erbeutet, da der Automat besonders gesichert war. Die Feuerwehr erschien vor Ort und sicherte die Gasflaschen. Ein Anwohner, der nach der Explosion nach dem Rechten sah, bemerkte einen weißen Pkw mit Stufenheck, der sich in Richtung Merkstein entfernte. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 920 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell