PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

30.11.2020 – 11:05

Polizei Hamburg

POL-HH: 201130-3. Erfolgreiche Zivilfahnder - drei vorläufige Festnahmen nach Einbruchdiebstahl und Handel mit Betäubungsmitteln in Hamburg-Rahlstedt

Hamburg (ots)

Tatzeiten: 28.11.2020, 16:30 Uhr - 29.11.2020, 15:45 Uhr Tatorte: Hamburg-Rahlstedt, Treptower Straße und Mehlandsredder

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 38 haben gestern in Rahlstedt zunächst zwei mutmaßliche Drogendealer und später einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig festgenommen.

Im Bereich des Mehlandsredders fielen den Zivilfahndern zwei Männer auf, die sich verdächtig verhielten. Die anschließende Überprüfung der beiden 29- und 32-jährigen Deutschen ergab, dass sie augenscheinlich arbeitsteilig mit Betäubungsmitteln handeln. Während die Fahnder bei dem 29-Jährigen neun Briefchen mit Kokain fanden, stellten sie beim 32-Jährigen 170 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des 29-jährigen Tatverdächtigen fanden die Beamten weiteres Verpackungsmaterial für Kokain. In der Wohnung des 32-Jährigen stellten sie Marihuana und in Deutschland nicht zugelassene Böller sicher.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen und der erkennungsdienstlichen Behandlung wurden die Männer entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die weiteren Ermittlungen führt das Rauschgiftdezernat des Landeskriminalamts (LKA 68).

Der 29-jährige hatte bei der Kontrolle durch die Zivilfahnder zudem ein hochwertiges Mountainbike bei sich. Eine Überprüfung des Rades ergab, dass es offenbar in der Nacht zuvor aus einem aufgebrochenen Keller in der Treptower Straße entwendet worden war. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen der Fahnder und des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) führten zu einem 34-jährigen Deutschen, der bereits in der Vergangenheit erheblich mit Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten war. Der mutmaßliche Einbrecher hatte das Mountainbike offenbar an den 29-Jährigen verkauft.

Für die vom 34-Jährigen genutzte Wohnung in der Sieker Landstraße erwirkte die Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss. Bei der anschließenden Vollstreckung musste die Tür der Wohnung geöffnet und der nicht kooperative Mann überwältigt werden. Nachdem sie den mutmaßlichen Einbrecher vorläufig festgenommen hatten, fanden die Fahnder einen Bolzenschneider und Marihuana.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde er der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt. Die weiteren Ermittlungen führt das für die Region Wandsbek zuständige Einbruchdezernat (LKA 152).

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-88888
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg