Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

15.12.2019 – 14:31

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1779) Mit falschem Fünfziger bezahlt und festgenommen

Nürnberg (ots)

In der Nacht von Freitag auf Samstag (13./14.12.2019) versuchte ein Gast (21) in einer Diskothek in der Nürnberger Innenstadt die Zeche mit einem falschen Fünfziger zu bezahlen. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen und seinen Begleiter (21) vorläufig fest.

Als es ans Zahlen ging, gab der Gast der Barkeeperin der Diskothek einen fünfzig Euro Schein. Diese prüfte den Geldschein mit einem entsprechenden Prüfstift und erkannte dadurch die Fälschung. Der Begleiter des mutmaßlichen Falschgeldverbreiters riss der Barkeeperin den Schein aus der Hand. Ein Zeuge (34) hinderten die beiden bis zum Eintreffen der Polizei an der Flucht. Vor Ort wurde noch ein Bündel mit weiteren gefälschten Fünfzig Euro Scheinen aufgefunden.

Bei der Durchsuchung des von dem Duo genutzten Hotelzimmers stellten Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken einen weiteren falschen Fünfziger sicher. Die beiden 21-jährigen Tatverdächtigen erwartet nun ein Verfahren wegen des Verdachts des Inverkehrbringens von Falschgeld. / Robert Sandmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken