Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

27.01.2020 – 13:49

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "Streit eskaliert"++ 19-Jähriger nach Messerstich schwer verletzt ++ Einbrüche in Geschäftsgebäude in der Innenstadt ++ Säcke mit "alten" Brötchen in Graben entsorgt ++

POL-LG: ++ "Streit eskaliert"++ 19-Jähriger nach Messerstich schwer verletzt ++ Einbrüche in Geschäftsgebäude in der Innenstadt ++ Säcke mit "alten" Brötchen in Graben entsorgt ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Presse - 27.01.2020 ++

Lüneburg

Lüneburg - 19-Jähriger nach Messerstich schwer verletzt - 15 Jahre alter Tatverdächtiger ebenfalls im Krankenhaus - Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags

Am 26.01.20, gegen 23.45 Uhr, kam es vor einem Mehrfamilienhaus in der Straße Hinter der Saline zu einem Streit zwischen einem 15-Jährigen und einem 19 Jahre alten Mann. Ersten Erkenntnissen zu Folge soll der 19-Jährige den Jugendlichen mit einer Kopfnuss im Gesicht verletzt haben. Dieser soll daraufhin ein Messer gezogen und mit diesem den 19-Jährigen schwer verletzt haben. Der 19-Jährige kam noch in der Nacht in ein Krankenhaus und wurde dort operiert. Der 15-Jährige wurde zunächst mit zur Polizeiwache verbracht. Er wurde jedoch noch in der Nacht ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht, da er in Folge der Kopfnuss einen Nasenbeinbruch erlitten hatte. Warum die beiden aus Syrien stammenden Beteiligten in Streit gerieten, steht bislang nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

Lüneburg - Einbrüche in der Innenstadt

Zwischen dem 25. und 27.01.20 versuchten unbekannte Täter in ein Käsegeschäft in der Kuhstraße einzubrechen. Die Täter beschädigten eine Tür, gelangten jedoch nicht in das Geschäft hinein. Auch ein Einbruch in Büroräume in der Wallstraße schlug fehl. Unbekannte hatten in diesem Fall in der Nacht zum 27.01.20 zwei Scheiben eingeschlagen und versucht in ein Büro in der Wallstraße einzudringen. In ein Café in der Glockenstraße brachen unbekannte Täter in der Nacht zum 27.01.20 ein. Die Täter verschafften sich Zutritt zu einem Innenhof, schlugen eine Scheibe ein gelangten so in das Café hinein. Es wurden ein iPad und Bargeld entwendet. U.a. Bargeld und mehrere Mobiltelefone wurden aus einem Geschäft in der Straße Neue Sülze gestohlen. Hier brachen Unbekannte zwischen dem 25. und 27.01.20 ein. Es entstanden Schäden von ca. 3.500 Euro bei den Einbrüchen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Drogen beschlagnahmt

Zwei "alte Bekannte" haben Polizeibeamte am frühen Nachmittag des 26.01.20 in der Altenbrückertorstraße kontrolliert. Die 21 und 25 Jahre alten Männer hatten u.a. mehrere Klemmleistenbeutel mit Drogen dabei, welche von der Polizei beschlagnahmt wurden. Weiterhin wurden Strafverfahren wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln gegen beide eingeleitet.

Nahrendorf, OT Breese - Fahrkartenautomat zerstört

Der Fahrkartenautomat am Bahnhof Göhrde, der bereits am 21.01.20 beschädigt und seitdem außer Betrieb war, wurde von unbekannten Tätern komplett zerstört. Erneut nutzten die Täter, die am 25.01.20, zwischen 04.00 und 06.00 Uhr, zuschlugen, ein Sprengmittel. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Fahrt unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Am Nachmittag des 26.01.20 kontrollierten Polizeibeamte in der Hamburger Straße einen 18 Jahre alten VW-Fahrer. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der VW-Fahrer leicht unter Alkoholeinfluss und unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest zeigte positiv auf THC und Amphetamine an, weiterhin ergab ein Alkoholtest einen Wert von 0,29 Promille. Der 18-Jährige ist Fahranfänger und noch in der Probezeit. Ihn wurde die Weiterfahrt untersagt, eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg - Pkw beschädigt

Die Heckscheibe eines Pkw Renault, der zwischen dem 25.01.20, 18.10 Uhr, und dem 26.01.20, 10.45 Uhr, in der Straße Hasenburger Berg abgestellt war, wurde von unbekannten Tätern beschädigt. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Amt Neuhaus, OT. Rosien - 70 Säcke mit "alten" Brötchen in Graben entsorgt - Polizei ermittelt

Mindestens 70 Säcke aus Kunststoff mit "alten" Brötchen entsorgten Unbekannte im Zeitraum vom 24. auf den 25.01.20 in einem Wassergraben im Bereich Rosien - zwischen Rosien und Dellin. Die Gemeinde sorgte für die Entsorgung der Nahrungsmittel. Ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Niedersächsische Abfallgesetz wurde eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei Amt Neuhaus, Tel. 038841-20732, entgegen.

++ Bilder unter www.polizeipresse.de ++

Lüchow-Dannenberg

Woltersdorf - "Streit eskaliert" - Polizei stellt Schreckschusswaffe sicher - Ermittlungen wegen Körperverletzung, Bedrohung und mehrfachen Sachbeschädigungen

Gleich wegen mehrerer Straftatbestände u.a. wegen Gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und mehreren Sachbeschädigungen ermittelt die Polizei nach einem eskalierten Streit in den Abendstunden des 26.01.20 zwischen zwei 20 und 54 Jahre alten Männern aus der Region. Dabei sind die Darstellungen der beiden Kontrahenten nicht deckungsgleich. Nachdem eines bereits in den späten Abendstunden des 24.01.20 zu einer Sachbeschädigung durch Feuerwerkskörper an dem Wohnhausbriefkasten des 54-Jährigen in Woltersdorf gekommen war, stellte dieser den 20-Jährigen bei einem zufälligen Aufeinandertreffen in den Abendstunden des 26.01.20 in Woltersdorf zur Rede. Der 20-Jährigen war zusammen mit weiteren jungen Männern mit seinem Pkw in Woltersdorf unterwegs. Im Rahmen mehrerer Wortgefechte und hinterherfahren im Ort beschädigte der 20-Jährige den Pkw des 54-Jährigen mit Tritten und einem Schlag (möglicherweise mit einem sog. Nothammer). Dabei ging auch die Heckscheibe des Fahrzeugs gegen 20:30 Uhr zu Bruch. Parallel soll der 20-Jährieg auch den 54-Jährigen geschlagen haben. Der 54-Jährige wiederum soll mit einer Schreckschusswaffe (aus seinem Pkw) den 20-Jährigen bedroht haben. Die alarmierte Polizei stellte noch in den Abendstunden des 26.01.20 beide Männer zur Rede, befragte Zeugen und stellte die Schreckschusswaffe des 54-Jährigen sicher. Die weiteren Ermittlungen gegen beide Männer dauern an.

Lüchow - Einbruch in Imbiss

In einen Kebap-Imbiss im Amtsweg brachen Unbekannte in der Nacht zum 26.01.20 ein. Die Täter brachen eine Hintertür auf, gelangten ins Gebäude und nahmen u.a. ein Telefon, Bargeld und einen Fernseher mit. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Trebel - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Morgen- und Mittagsstunden des 26.01.20 auf der Bundesstraße 493. Dabei waren insgesamt neun Fahrer zu schnell unterwegs. Der Tagesschnellste wurde mit 75 km/h gemessen.

Uelzen

Uelzen - nach Auseinandersetzung getreten - Polizei ermittelt

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei nach einer Auseinandersetzung in den frühen Morgenstunden des 26.01.20 in der Gudestraße. Ein Unbekannter hatte gegen 05:30 Uhr im Bereich des Verbindungswegs Gudestraße - Hammerstein-Parkplatz einem 21-Jährigen nach einem verbalen Streit zu Boden gestoßen und diesen dann getreten. Der Täter flüchtete in der Folge trotz Verfolgung. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   - männlich
   - südländisches Aussehen
   - ca. 170 cm groß
   - kurze dunkle Haare
   - dunkelblaue Jacke mit einem weißen Streifen auf der Rückseite, 
     dunkle Hose 

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bevensen - betrunken aus der Parklücke - 1,8 Promille

Einen geparkten Pkw Seat Leon touchierte ein betrunkener 48 Jahre alter Fahrer eines Pkw Renault Kangoo in den Mittagsstunden des 26.01.20 auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Röbbeler Straße. Dabei fuhr der ukranische Staatsbürger gegen 13:30 Uhr rückwärts gegen den Seat, so dass Sachschaden entstand. Bei dem 48-Jährigen stellten die alarmierten Beamten einen Alkoholwert von 1,8 Promille fest. Der Führerschein wurde im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens sichergestellt.

Uelzen - Heckscheibe von Pkw mit Bierflasche beschädigt

Mit einer geworfenen Bierflasche beschädigten Unbekannte in der Nacht zum 27.01.20 die Heckscheibe eines in der Salzwedeler Straße abgestellten Pkw Skoda Fabia. Es entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Radfahrerin im Kreisverkehr übersehen - leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 32 Jahre alte Radfahrerin in den Morgenstunden des 27.01.20 im Kreisverkehr der Veerßer Straße. Ein 77 Jahre alter Fahrer eines Pkw Opel Vectra hatte gegen 08:00 Uhr im Bereich der Radfahrerfurt die Radlerin übersehen, die gerade die Straße querte. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Frau stürzte und sich leicht verletzte. Es entstand ein Sachschaden von gut 800 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Lüneburg
Weitere Meldungen aus Lüneburg