Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

14.11.2019 – 14:10

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Radfahrer bei Verkehrsunfällen leicht verletzt ++ Ermittler stellen bei Wohnungsdurchsuchung "kleine" Indoorplantage sicher ++ Häusliche Gewalt - Wegweisungen ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - "Häusliche Gewalt" -> Wegweisungen

Wegweisung bei mehreren Fällen von häuslicher Gewalt musste die Polizei im Verlauf des 14.11.19 aussprechen und entsprechende Strafverfahren wegen Körperverletzung einleiten. In den Morgenstunden des 13.11.19 gegen 08:15 Uhr stieß ein 20-Jähriger in der gemeinsamen Wohnung im Bereich der Bleckeder Landstraße seine Lebensgefährtin gegen einen Schrank und schlug diese, so dass sie mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht wurde. Die Polizei verwies den Mann für sieben Tage aus der Wohnung. Gegen 14:15 Uhr kam es zu einer weiteren häuslichen Gewalt ebenfalls im Bereich Bleckeder Landstraße. Ein 36-Jähriger hatte hier seine Lebensgefährtin gewürgt, die sich zur Wehr setzte. Auch den Mann verwiesen die Beamten für 11 Tage aus der Wohnung.

Brietlingen, OT. Moorburg - Einbruch in Wohnhaus

In ein Wohnhaus im Stettiner Ring brachen Unbekannte im Verlauf des 13.11.19 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein rückwärtiges Fenster, durchsuchten die Räumlichkeiten und erbeuteten Bargeld. Es entstand ein Schaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Update: Schwerpunktkontrollen "Drogen- und Straßenkriminalität" am 13.11.19 - bei acht Personen Betäubungsmittel sichergestellt Wie bereits berichtet setzte die Polizei ihre Schwerpunktkontrollen "Drogen- und Straßenkriminalität" in Zusammenarbeit mit mehr als einem Dutzend Beamten der Lüneburger Bereitschaftspolizei im Verlauf des 13.11.19 im Lüneburger Stadtgebiet fort. Dabei kontrollierten die Beamten Am Sande und in der Salzstraße mehr als 70 Pkw sowie Fahrradfahrer und leiteten mehr als 30 Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verkehrsverstößen ein. In den Nachmittagsstunden kontrollierten die Beamten schlagartig im Lüneburger Clamartpark mehr als 20 Personen der örtlichen Alkohol- und Drogenszene. Dabei stellten die Beamten bei mehreren Personen geringe Menge Drogen sowie ein gestohlenes Fahrrad sicher. Ein 24 Jahre alter afghanischen Staatsbürger hatte neben dem gestohlenen Fahrrad auch insgesamt 12 Klemmleistenbeutel mit Marihuana bei sich. Parallel leiteten die Beamten auch Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen sieben 24, 27, 28, 31, 44, 49 und 56 Jahre alte Männer ein. Weitere Kontrollen folgen ...

Lüneburg - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 24 Jahre alten Fahrer eines Pkw VW Golf stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 14.11.19 in der Lindenstraße. Dabei stellten die Beamten gegen 01:40 Uhr den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC und Amphetamine verlief positiv. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Lüneburg - Pkw beschädigt

Unbekannte Täter haben einen Mercedes, der vom 12.11.19, 22.00 Uhr, bis zum 13.11.19, 12.00 Uhr, in der Bunsenstraße abgestellt war, mit Farbe beschmiert und den Mercedesstern nahezu komplett herausgerissen. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Zeugenhinweise nach Hundebiss erbeten

Bereits am 08.11.19, gegen 17.00 Uhr, wurde ein 7 Jahre alter Junge im Bereich der Witzendorffstraße (einem Sandweg, der zu einem Spielplatz führt) von einem Hund in den Arm gebissen, als er an diesem vorbeilief. Die Jacke des 7-Jährigen wurde beschädigt und er erlitt zudem eine leichte Verletzung am Arm. Die Hundebesitzerin, die ihr Tier an der Leine führte, soll den Vorfall bemerkt und sich trotzdem entfernt haben. Das Kind lief daraufhin nach Hause. Der Hund hatte schwarzes, längeres Fell, Schlappohren und soll etwa so groß wie ein Labrador gewesen sein. Die Hundebesitzerin war ca. 170 cm groß, hatte blonde, schulterlange Haare, war dunkel gekleidet und trug eine rosa Mütze. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - E-Bike-Fahrer stürzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 59 Jahre alter E-Bike-Fahrer in den Mittagsstunden des 13.11.19 bei einem Sturz im Moldenweg. Der Mann war gegen 12:45 Uhr auf dem Radweg alleinbeteiligt ins Rutschen gekommen, schlug mit dem Nacken auf der Kante des Bürgersteigs auf und blutete stark. Er wurde zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

Amt Neuhaus - ... die Polizei kontrolliert

In den Nachmittagsstunden des 13.11.19 überwachte die Polizei den Verkehr in Neuhaus sowie auf Teilen der Bundesstraße 195. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt vier Verstöße, u.a. Gurt und lichttechnische Einrichtungen.

Lüchow-Dannenberg

Samtgemeinde Elbtalaue - Ermittler stellen bei Wohnungsdurchsuchung "kleine" Indoorplantage sicher

Eine "kleinere" Indoorplantage mit 21 Cannabispflanzen stellten Ermittler des Kriminalermittlungsdienstes Lüchow in den Wohnräumen eines 25-Jährigen in der Samtgemeinde Elbtalaue sicher. Die Beamten hatten in den Morgenstunden des 13.11.19 mit Beschluss des Amtsgerichts Lüneburg die Wohnung des Mannes durchsucht. Im Rahmen einer Durchsuchung der Räumlichkeiten wurden die 21 ausgewachsene Cannabispflanzen in voller Blüte und diverse Aufzuchtmaterialien (wie u. a. Kohlefilter, Natriumdampflampen, Lüfter, LED's etc.) aufgefunden und sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Lüchow - Korrektur/Update: Streit unter Söhnen - Mann wird gegenüber Kind handgreiflich - Vater wird bei Gespräch angegriffen - zwei Personen verletzt

Nach einem Streit und Auseinandersetzung zwischen zwei Söhnen (13 und 14 Jahre) im Verlauf des 11.11.19 kam es in den Mittagsstunden des 12.11.19 im Umfeld der Schule - Schulweg - zu einer Handgreiflichkeit/Körperverletzung. Gegen 13:00 Uhr suchte ein 52 Jahre alter Vater das Streitgespräch mit dem 13 Jahre alten "Kontrahenten" des Sohnes, fasst und spuckte ihn an. Dabei verletzte der Mann auch einen 16 Jahre alten Jungen, der schlichten wollte. Der 50 Jahre alte Vater des betroffenen 13-Jährigen suchte gegen 14:15 Uhr das Grundstück des 52-Jährigen auf, um den Sachverhalt zu thematisieren. In der Folge erschienen weitere Angehörige des Grundstücksinhabers, so dass er 52-Jährige und ein 38-Jähriger auf den 50-Jährigen einschlugen. Dabei kamen im Rahmen der Schlägerei vermutlich auch Schlagstock und Schlagering zum Einsatz. Der 50-Jährige wehrte sich, so dass neben ihm noch eine weitere Person verletzt wurde. Die beiden Verletzten wurden zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Ermittlungen u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung dauern an.

Gorleben - Vorfahrt missachtet - leichtverletzt

Die Vorfahrt eines 36 Jahre alten Fahrers eines Pkw Audi übersah eine 71 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Skoda Yeti in den Nachmittagsstunden des 13.11.19 auf der Landesstraße 256 - Kreuzung Rondeler Straße. Es kam gegen 14:45 Uhr zu Kollision der beiden Pkw, wodurch der 36-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 37.000 Euro.

Uelzen

Wrestedt - "auf winterglatten Fahrbahn" aufgefahren - leichtverletzt

Auf einen haltenden Pkw VW Golf fuhr ein 27 Jahre alter Fahrer eines Pkw BMW in den Morgenstunden des 13.11.19 in der Bahnhofstraße auf. Dabei erlitten der 46 Jahre alte Fahrer des VW sowie ein 4 Jahre altes Kind leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 3000 Euro.

Uelzen - Radfahrer bei Verkehrsunfällen leicht verletzt

Am 14.11.19, gegen 06.00 Uhr, kam es an der Einmündung St.-Viti-Straße/ Hoefftstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einen 22-jährigen Pedelec-Fahrer und dem Pkw Seat eines 52-Jährigen. Nach ersten Ermittlungen hatte der Seat-Fahrer den Pedelec-Fahrer übersehen und ihm die Vorfahrt genommen. Ein Rettungswagen brachte den 22-Jährigen in das Klinikum. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von ca. 2.300 Euro. Ebenfalls am Donnerstagmorgen, gegen 07.50 Uhr, kam es zum Zusammenstoß zwischen einer 28 Jahre alten Fahrradfahrerin und dem Pkw Suzuki einer 51-Jährigen. Der Unfall ereignete sich im Bereich des Kreisels Hochgraefestraße/ Greyerstraße. Die Fahrradfahrerin wurde leicht verletzt. Sachschaden entstand nach ersten Ermittlungen nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg