Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

22.03.2019 – 13:55

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ angebliches Gewinnversprechen ++ Unbekannte stehlen Rasenmäher ++ bleivergastes Kirchenfenster eingeschlagen ++ Unbekannter zündet Altpapiercontainer an ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Einbrecher erbeuten Bargeld

Am 21.03.19, zwischen 06.45 und 21.55 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Witzendorffstraße ein. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten sämtliche Räume des Hauses. Nach ersten Erkenntnissen wurde Bargeld bei dem Einbruch entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 oder -2215, entgegen.

Lüneburg - Unbekannter zündet Altpapiercontainer an

Ein unbekannter Täter hat in den Abendstunden des 21.03.19 im Stadtteil Kaltenmoor in mehreren Altpapiercontainern ein Feuer entzündet und hierdurch Sachschäden von mehreren tausend Euro verursacht. Gegen 20.40 Uhr brannte ein Altpapiercontainer in der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße im Bereich des Jugendzentrums. Das Feuer griff von dem Container auf das Gebäude des Jugendzentrums über, sodass erheblicher Sachschaden entstand. Bereits gegen 19.00 Uhr hatte eine große Altpapiertonne in der Wilhelm-Leuschner-Straße gebrannt und um 21-50 Uhr wurde der Brand eines weiteren Altpapiercontainers in der Graf-Schenk-von-Stauffenbergstraße gemeldet. Die Feuerwehr rückte jeweils aus und löschte die Brände. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Bränden gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Barum - BMW entwendet - 140.000 Euro Schaden

Einen schwarzen BMW X6 haben unbekannte Täter in der Nacht zum 22.03.19 von einem Grundstück im Kanalweg entwendet. Der Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen HH - XO 650 ist mit dem Keyless Go System ausgerüstet. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 140.000 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Verdeck aufgeschnitten - Radio geklaut

Zwischen dem 20.03.19, 17.00 Uhr, und dem 21.03.19, 09.00 Uhr, schnitten unbekannte Täter das Verdeck eines BMW Cabriolets auf, um in das Fahrzeuginnere zu gelangen. In Folge bauten die Täter das Autoradio aus und entwendeten es. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - bleivergastes Kirchenfenster eingeschlagen

In der Lüner Straße haben unbekannte Täter zwischen dem 20.03.19, 15.00 Uhr, und dem 21.03.19, 12.00 Uhr, ein Loch in ein bleiverglastes Fenster der St. Nikolaikirche geschlagen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Kennzeichen von Pkw abgebaut

Zwischen dem 19 und 21.03.19 haben unbekannte Täter von einem Pkw Daimler, der in der Rabensteinstraße abgestellt war, die Kennzeichen DAN - PS 202 abgebaut und entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Embsen - von der Fahrbahn abgekommen - Pkw landet auf Feld

Am 22.03.19, gegen 02.40 Uhr, befuhr ein 70-Jähriger mit seinem Ford die K17 von Embsen in Richtung Heinsen. In einer Kurve kam er von der Fahrbahn ab, so dass der Pkw auf einem angrenzenden Feld landete. Bei dem Versuch rückwärts zurück auf die Fahrbahn zu gelangen, endete der Ford im Straßengraben, wo er von einem hilfsbereiten Zeugen entdeckt wurde. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der 70-Jährige nach Alkohol roch. Weiterhin besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, weiterhin wurde sein Führerschein sichergestellt. Der Ford-Fahrer hatte noch Glück, da er bei dem Unfall unverletzt geblieben ist. An dem Pkw entstanden jedoch Sachschäden von geschätzten 3.000 Euro.

Bardowick - Radfahrer betrunken verunfallt

Am 21.03.19, gegen 22.20 Uhr, befuhren zwei 34-Jährige mit ihren Fahrrädern auf dem Radweg entlang der Hamburger Landstraße in Richtung Wittorf. Einer der 34-Jährigen fuhr gegen das Hinterrad des Vorausfahrenden und stürzte. Bei dem Sturz verletzte sich der Radfahrer leicht und ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Scheinbar stand der Verletzte nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen.

Amelinghausen - Geschwindigkeitsmessung

In den Straße Lehmberg und der Haselhoopstraße kommt es aufgrund von Bauarbeiten derzeit zu erhöhtem Verkehrsaufkommen. Bereits am Nachmittag des 20.03.19 wurde dort eine Geschwindigkeitskontrolle festgestellt. Trotz des deutlichen Anstiegs des Durchgangsverkehrs konnten keine Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden.

Lüchow-Dannenberg

Laave - Unbekannte stehlen Rasenmäher

Einen Aufsitzrasenmäher der Marke Husqvarna haben unbekannte Täter aus einem Schuppen in der Tripkauer Straße gestohlen. Die Tat wurde am 21.03.19 bemerkt und angezeigt. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 15 und 21.03.19. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/800790, entgegen.

Waddeweitz - versuchter Einbruch

In einen Kleinladen haben unbekannte Täter versucht zwischen dem 20.03.19, 18.30 Uhr, und dem 21.03.19, 17.15 Uhr, einzubrechen. Die Unbekannten beschädigten eine Tür, gelangten jedoch nicht in das Gebäude. Es entstand Sachschaden von ca. 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Uelzen

Suderburg - angebliches Gewinnversprechen

Einen 81-Jährigen haben Betrüger bereits am 19.03.19 angerufen und ihn über einen angeblichen Geldgewinn von mehreren zehntausend Euro informiert. Um die Gewinnsummer zu erhalten, sollte der Senior mehrere Gutscheine eines Online-Vertriebs im Wert von mehreren hundert Euro kaufen und die Gutscheinnummern telefonisch mitteilen. Der 81-Jährige kam der Aufforderung nach, den versprochenen Geldgewinn erhielt er nicht.

Uelzen - Plane zerschnitten

Die Plane eines Anhängers, der in der Zeit vom 21.03.19, 16.00 Uhr, bis zum 22.03.19, 06.20 Uhr, in der Straße Dannenriede abgestellt war, haben unbekannte Täter derart zerschnitten, dass ein Schaden von geschätzten 400 Euro entstanden ist. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Uelzen - Lack von Pkw zerkratzt

Den Lack eines Mini Cooper, der in der Nacht zum 21.03.19 in der Klein Süstedter Straße abgestellt haben, haben unbekannte Täter derart zerkratzt, dass Sachschäden von ca. 1.000 Euro entstanden sind. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Uelzen - nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

In der Nacht zum 21.03.19 ist ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen Audi gestoßen, der in der Zeit von 19.00 bis 07.05 Uhr, in der Birkenallee auf einem Parkplatz abgestellt war. An dem Audi entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Der Unbekannte fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell