PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

20.11.2020 – 12:57

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 80.000 Tüten von Bäckereien gegen Gewalt an Frauen +++ Gewalt kommt nicht in die Tüte! +++ Starke 16-Tage-Kampagne des Netzwerks Häusliche Gewalt trotzt Corona, Einbrecher in Gewerbebetriebe

POL-STD: 80.000 Tüten von Bäckereien gegen Gewalt an Frauen +++ Gewalt kommt nicht in die Tüte! +++ Starke 16-Tage-Kampagne des Netzwerks Häusliche Gewalt trotzt Corona, Einbrecher in Gewerbebetriebe
  • Bild-Infos
  • Download

StadeStade (ots)

1. 80.000 Tüten von Bäckereien gegen Gewalt an Frauen +++ Gewalt kommt nicht in die Tüte! +++ Starke 16-Tage-Kampagne des Netzwerks Häusliche Gewalt trotzt Corona

Trotz des für November angesagten Teil-Lockdowns hat das Netzwerk Häusliche Gewalt eine Reihe von besonderen Veranstaltungen vom 25. November bis 10. Dezember auf die Beine gestellt, um der häuslichen Gewalt entgegenzuwirken. In diesem Jahr hat die 16-Tage-Kampagne das Motto "Gewalt kommt nicht in die Tüte!", und selbst die Pandemie wird es nicht verhindern können, dass 80.000 Tüten der Bäckereien mit diesem Aufdruck in die privaten Haushalte gelangen.

Die verantwortliche Planungsgruppe freut sich über die Tatsache, dass sie neun Bäckereien im Landkreis Stade für dieses Motto gewinnen konnten. So werden ab dem 25. November 80.000 Tüten mit dem Aufdruck "Gewalt kommt nicht in die Tüte!" gefüllt mit Brötchen ihren Weg von der Bäckertheke in die Haushalte machen. Auf der Tüte sind außerdem die hiesigen Telefonnummern der Anlaufstellen für Opfer von häuslicher Gewalt genannt.

Svenja Wigger, Beauftragte für Kriminalprävention bei der Polizeiinspektion Stade dazu:

"Um unsere Aktion zu unterstützen und ein große Reichweite für die Kampagne zu erzielen, rufen wir alle Follower auf, ab kommenden Mittwoch ein Foto mit einer der Tüten aus den Bäckereien in unsere Kommentare zu posten. Helft uns, die Aktion bekannt und so auf die Situation zur häuslichen Gewalt aufmerksam zu machen."

Weitere Infos unter:

https://www.gleichstellung-landkreis-stade.de/aktuelles/gewalt-kommt-nicht-in-die-tuete-1

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade

2. Einbrecher in Gewerbebetrieb im Alten Land

Bisher unbekannte Einbrecher sind in der vergangenen Nacht kurz vor Mitternacht in Guderhandviertel in der Dollerner Straße auf das Gelände eines dortigen Fleisch- und Wurstwarenhandels gelangt nachdem zuvor der Drahtzaum im hinteren Bereich des Grundstücks durchgeschnitten wurde. Anschließend wurde von dem oder den Tätern ein Fenster aufgehebelt und die Unbekannten konnten dann über diesen Weg ins Innere einsteigen. Ob und uns was schließlich erbeutet werden konnte, steht zur Zeit noch nicht genau fest. Der angerichtete Schaden wird auf mindestens mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Steinkirchen unter der Rufnummer 04142-898130.

3. Einbrecher in Betriebe in Stader Gewerbegebiet

In der vergangenen Nacht sind unbekannte Täter in Stade im Gewerbegebiet "Hörner Deichfeld West" gleich in mehrere Lagerhallen und Container auf zwei Firmengrundstücken eingedrungen nachdem sie vorher ein Rolltor, Schlösser sowie eine Metallaußenwand gewaltsam geöffnet hatten. Bei der anschließenden Durchsuchung der Objekte fielen dem oder den Einbrechern dann diverse Werkzeuge und Maschinen in die Hände. Der angerichtete Schaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade