Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

11.12.2019 – 23:08

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Vorrang missachtete - Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 74

POL-STD: Vorrang missachtete - Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 74
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Am heutigen Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr befuhr ein 66-jähriger Bremervörder mit einem Mercedes-Kleintransporter die Bundesstraße 74 aus Richtung Stade kommend in Richtung Bremervörde.

Beim Abbiegen nach links auf die Kreisstraße 1 in Richtung Mulsum missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden Ford-Mondeo, der von einem 63-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Cuxhaven geführt wurde. Der Mann kam mit seinem PKW aus Richtung Hagenah und wollte geradeaus in Richtung Stade fahren.

Beim anschließenden Frontalzusammenstoß wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt.

Der Fahrer des PKW wurde mit schweren Verletzungen ebenso ins Stader Elbeklinikum eingeliefert wie der Fahrer des Transporter, der leichte Verletzungen erlitten hat.

Der Schaden an den Fahrzeugen wird von der Polizei auf ca. 20.000,- Euro geschätzt.

Neben zwei Rettungswagen und einen Notarztwagen waren mehrere Wehren aus der Samtgemeinde Oldendorf eingesetzt. Die Feuerwehren streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab und trennten die beschädigten Fahrzeuge von der Stromversorgung.

Nachdem die Fahrzeuge durch Abschleppunternehmen geborgen waren übernahm die Straßenmeisterei Stade die Absicherung der Gefahrenstelle und verständigte eine Fachfirma zur Reinigung der Fahrbahn.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell