Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 9 Monate Fahrverbot und 17 Punkte in Flensburg - Raser im alten Land erwischt - Geschwindigkeitskontrollen gehen weiter

Stade (ots) - Wie angekündigt wurden die Geschwindigkeitskontrollen im Landkreis fortgesetzt.

So haben am gestrigen Donnerstagnachmittag Mitarbeiter des Verkehrsamtes des Landkreises Stade im Alten Land auf der Kreisstraße 39 in Jork Borstel im dortigen 50er-Bereich die Geschwindigkeit der durchfahrenden Autofahrerinnen und Autofahrer gemessen.

Zwischen 13:45 h und 20:00 h wurden diverse Verstöße gegen die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit gemessen.

9 Autofahrerinnen und Autofahrer waren in der Zeit allerdings so schnell durch die Messstelle gefahren, dass sie mit bis auf einen mit jeweils 2 Punkten in Flensburg und einem Bußgeld zwischen 95 und 280 Euro rechnen müssen. 7 von ihnen erwartet zusätzlich ein einmonatiges Fahrverbot. Der Spitzenreiter, ein BMW-Fahrer wurde mit 108 km/h geblitzt, er muss nun sogar 2 Monate seinen Führerschein abgeben.

Die Kontrollen werden fortgesetzt, um gegen zu schnelles Fahren als eine der Hauptunfallursachen vorzugehen und so die Verkehrssicherheit auf den Straßen im Landkreis zu verbessern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: