Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

17.02.2019 – 13:15

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Pressemeldung der PI Harburg vom 15.02.2019, 12:00 Uhr bis 17.02.2019, 12:00 Uhr

LK Harburg (ots)

+++ Fahrraddiebe festgenommen +++ Motorradausfahrt endet mit schwerem Unfall +++ Brand einer Sattelzugmaschine +++ Fahrten unter Drogen und Alkohol +++ Verkehrsunfall mit örtlichem Linienbus +++

+++ Buchholz - Fahrraddiebe festgenommen +++

In der Nacht zum Sonntag wurde der Polizei in Buchholz durch eine Zeugin ein Fahrraddiebstahl in der Berliner Straße mitgeteilt. Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnten Beamte in der unmittelbaren Nähe zwei männliche Personen mit einem fremden Fahrrad festnehmen. Da die beiden Nenndorfer auch fahrend mit dem Rad gesehen wurden, sie offensichtlich stark alkoholisiert waren, wurden beiden auf der Wache in Buchholz Blutproben entnommen. Gegen sie wurden Strafverfahren wegen Diebstahl und Trunkenheitsfahrt eingeleitet.

+++ Winsen OT Toppenstedt - Erste Motorradausfahrt endet mit schwerem Unfall +++

Eine Motorradausfahrt von drei Bispinger-Bikern bei frühlingshaftem Wetter endet am Samstagnachmittag auf der Winsener Landstraße (L212) zwischen Garlstorf und Toppenstedt in einem schweren Verkehrsunfall in dessen Folge ein Biker noch vor Ort an seinen schweren Verletzungen erlag. Als die drei Motorradfahrer auf der L212 in Richtung Garlstorf gemeinschaftlich zum Überholen eines Pkw ansetzen, übersehen sie einen ihn entgegen kommenden Porsche. Der 34-jährige Porschefahrer aus Toppenstedt bremst sofort seinen Pkw. Der erste Motorradfahrer, ein 43-jähriger Bispinger, bremst, stürzt und kollidiert frontal mit dem entgegenkommenden Porsche. Er wird vermutlich durch den schweren Aufprall sofort tödlich verletzt. Der zweite Motorradfahrer, ein 41-jähriger Bispinger, bremst ebenfalls, stürzt aufgrund umherfliegender Fahrzeugteile und rutscht in den Grünstreifen. Er wird durch den Sturz schwer verletzt. Der dritte Motorradfahrer, ein 51-jähriger Bispinger, kann bremsen und eine Kollision vermeiden. Er und der Porschefahrer bleiben unverletzt. Während der Rettungsmaßnahmen sowie der polizeilichen Unfallaufnahme wurde die L212 voll gesperrt und der Verkehr abgeleitet. Vorerst wird von einem Sachschaden von circa 100.000 Euro ausgegangen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Winsen (Luhe) unter 04171-7960 zu melden. Insbesondere der oder die Fahrzeugführerin eines dunklen Pkw, vermutlich VW Golf Variant, welche zuvor von den drei Motorradfahrern überholt wurde, möge sich melden.

+++ Winsen - Brand einer Sattelzugmaschine mit verletztem LKW-Fahrer +++

Zu einem Brand einer Sattelzugmaschine kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Straße "An der Kleinbahn" in Winsen (Luhe). Aus bislang ungeklärter Ursache kam es gegen 00:03 Uhr im Führerhaus zu einer Rauch- und Flammenentwicklung. Der in der Schlafkabine des LKW nächtigende 48-jährige Fahrer wurde durch die Brandentwicklung geweckt und versuchte zunächst, das Feuer mit einer Wasserflasche zu löschen. Dabei erlitt er leichte Verbrennungen an der Hand sowie eine Rauchgasintoxikation. Anschließend konnte er sich aus dem Führerhaus retten und die Feuerwehr verständigen. Trotz der eingeleiteten Löschmaßnahmen konnte ein vollständiges Ausbrennen der Sattelzugmaschine nicht verhindert werden. Der Sattelauflieger wurde durch den Brand lediglich leicht beschädigt. Durch die Polizei wurden Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache eingeleitet.

+++ Tostedt - Fahrt unter Drogen +++

Am Samstagabend stoppte die Polizei im Himmelsweg in Tostedt einen Pkw, welcher zuvor auffällig langsam fuhr und eine beschädigte Windschutzscheibe aufwies. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die 32-jährige Tostedterin unter dem Einfluss von Drogen stand. Daraufhin wurde der Dame im Krankenhaus Buchholz eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Ihren Heimweg durfte sie anschließend zu Fuß antreten.

+++ Jesteburg - Fahrt unter Alkohol +++

In der Nacht zum Sonntag kontrollierten Polizeibeamte in der Brückenstraße in Jesteburg einen Pkw. Bei der anschließenden Überprüfung konnten die Beamten bei dem 40-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch feststellen. Nachdem der Fahrzeugführer eine Atemprobe auf der Wache abgeben durfte, welche 0,70 Promille ergab, wurde gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Zudem durfte er die Heimreise zu Fuß antreten. Ihn erwartet nun ein einmonatigen Fahrverbot sowie 500 Euro Bußgeld.

+++ Winsen OT Tespe - Mit 2,03 Promille am Steuer +++

Am Freitagabend gegen 19:15 Uhr fiel Verkehrsteilnehmern zwischen Bütlingen und Tespe ein Mercedes-Kombi auf, welcher mit starken Schlangenlinien unterwegs war. In Marschacht konnte der PKW durch Polizeibeamte festgestellt und kontrolliert werden. Als Fahrzeugführerin konnte hierbei eine 47-jährige Brietlingerin festgestellt werden, welche mit gemessenen 2,03 Promille erheblich zu tief ins Glas geguckt hatte. Der Führerschein der Dame wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet. Sie darf vorerst keine Kraftfahrzeuge mehr führen.

+++ Buchholz - Verkehrsunfall mit örtlichem Linienbus +++

Am Samstag, gegen 13.00 Uhr, kam es in der Adolfstraße in Buchholz zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Linienbus des Nahverkehrs. Hier scherte ein derzeit unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw aus einer Parklücke aus, ohne den hinter ihm herannahenden bevorrechtigten Linienbus der KVG zu beachten. In der Folge musste der 67-jährige Busfahrer den Linienbus stark abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Durch das Bremsen wurden zwei Fahrgäste (54-jähriger Mann und 77-jährige Frau) im Bus leicht verletzt. Bei der anschließenden Absprache der Unfallbeteiligten kam es zu Missverständnissen, sodass der Unfallverursacher den Unfallort verließ, ohne dass seine Personalien festgehalten wurden. Der Unfallverursacher wird gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz zu melden. Wer Hinweise zu dem Unfallverursacher geben kann, wird ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter 04181-285-0 zu melden.

+++ Winsen - Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis +++

Bereits am Freitagmorgen gegen 00:35 Uhr stoppten Beamte der Autobahnpolizei Winsen (Luhe) auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hamburg einen mit drei montenegrinischen Staatsbürgern besetzten Pkw aus Frankfurt am Main. Der 45-jährige Fahrzeugführer händigte bei der Kontrolle seinen in Montenegro erworbenen Führerschein aus und gab zudem an, dass er seit über zwei Jahren in Deutschland lebe. Aufgrund dieser Tatsache wurde gegen die Person ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis eingeleitet. Er hätte seine montenegrinische Fahrerlaubnis nach 180 Tagen in ein nationales Dokument umschreiben lassen müssen. Ihm wurde das Führen von Kraftfahrzeugen innerhalb der Bundesrepublik untersagt, ein Ersatzfahrer holte die drei Personen später vor Ort ab. Selbiges Schicksal ereilte einen 53-jährigen mazedonischen Staatsbürger aus dem Landkreis Harburg am Samstagmorgen gegen 09:30 Uhr. Auch er besitzt seit längerer Zeit einen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik und benötigt daher einen EU-Kartenführerschein als Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen. Die Umschreibung hat er bereits beantragt, nur hätte er bis zur Aushändigung des neuen Führerscheins warten müssen, ehe er ein führerscheinpflichtiges Fahrzeug in Betrieb nimmt.

+++ Evendorf - Trunkenheitsfahrt +++

Auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover wurde am 15.02.2019 gegen 02.00 Uhr an der Anschlussstelle Evendorf ein Pkw aus dem Landkreis Harburg einer Kontrolle unterzogen. Bei dem 37-jährigen Fahrzeugführer wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein auf der Polizeiwache durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,52 Promille. Den Betroffenen erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren mit einem einmonatigen Fahrverbot, 500 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg.

+++ LK Harburg - Verstöße gegen die Fahrpersonalverordnung +++

Am 15.02.2019 im Zeitraum von 02:30 bis 04:00 Uhr wurden auf der BAB 7 in Richtung Hamburg gleich mehrere Fahrzeuge aus der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Landkreis Pinneberg kontrolliert. Bei allen Fahrzeugführern wurde das gewerbliche Transportieren von Gütern festgestellt, so dass die Betroffenen den rechtlichen Voraussetzungen des Fahrpersonalgesetzes unterliegen. Die aus der Türkei und Bulgarien stammenden Fahrzeugführer konnten bei der Kontrolle keine Nachweise über ihre Lenk- und Ruhezeiten der vergangenen 28 Arbeitstage vorbringen und wurden aus diesem Grund an das jeweilige Gewerbeaufsichtsamt weitergemeldet. Auch deren Arbeitgeber dürfen mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen, da sie es versäumt haben, ihr Fahrpersonal entsprechend zu schulen.

+++ Winsen - Leergut-Bon mehrfach abgerechnet +++

Zur Unterstützung gerufen wurde die Autobahnpolizei am Samstagnachmittag gegen 15:30 Uhr in Winsen (Luhe). In einem Frischemarkt am Schanzenring hatte ein 15-jahriger aus Winsen versucht, um sein Taschengeld etwas aufzubessern, einen Leergut-Bon mehrfach abzurechnen. Durch das Personal konnte der Jugendliche gestellt und den eingesetzten Polizisten übergeben werden. Auf der Wache wurde im Beisein der Mutter ein erzieherisches Gespräch mit dem der Polizei nicht gänzlich unbekannten jungen Mann geführt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Betrugs.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
i.A. Müller, POK
Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell