Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

14.02.2019 – 14:27

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: PKW gestohlen und in Regenrückhaltebecken versenkt

POL-WL: PKW gestohlen und in Regenrückhaltebecken versenkt
  • Bild-Infos
  • Download

Neu Wulmstorf (ots)

Heute (14.2.2019), gegen 8:00 Uhr erschien ein Mann auf der Polizeistation Neu Wulmstorf und meldete seinen VW Golf als gestohlen. Der PKW hatte in der Nacht an der Theodor-Heuss-Straße gestanden.

Gegen 12:00 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei, weil ihnen in einem Regenrückhaltebecken an der Konrad-Adenauer-Straße ein PKW im Wasser aufgefallen war. Unverzüglich wurden Feuerwehr und Rettungsdienst dorthin entsandt. Tatsächlich befand sich ein weißer VW Golf In dem Becken. Die ersten Rettungskräfte überprüften unverzüglich, ob sich noch eine Person im Fahrzeug befand und stiegen dafür in das eiskalte Wasser. Ein Feuerwehrmann musste anschließend kurzfristig im Rettungswagen behandelt werden.

Eine Tauchergruppe der Feuerwehr wurde alarmiert, um das Umfeld des PKW abzusuchen. Letztlich wurde der Wagen von der Feuerwehr aus dem Rückhaltebecken geborgen und von der Polizei sichergestellt. Es handelt sich um das in der Nacht gestohlene Fahrzeug.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stießen die Polizisten auf einen Nissan X-Trail, der mit einem frischen Unfallschaden an der Konrad-Adenauer-Straße stand. Die Spuren deuten darauf hin, dass der unbekannte Golf-Fahrer mit dem Wagen von der Schifferstraße kommend zunächst den Nissan X-Trail touchierte und anschließend in das Regenrückhaltebecken fuhr.

Durch den Einsatz darauf aufmerksam geworden, meldete sich im weiteren Verlauf eine Zeugin bei der Polizei. Sie hatte in der Nacht, zwischen 03 und 04 Uhr, einen lauten Knall gehört. Die Frau konnte das Geräusch aber nicht zuordnen und sah davon ab, die Polizei zu informieren. Es ist also davon auszugehen, dass der Wagen vor 03 Uhr gestohlen und im Anschluss nach einer kurzen "Spritztour" in dem Becken versenkt worden ist.

Weitere Zeugen, die in der Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 70013860 bei der Polizei in Neu Wulmstorf zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg