Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

14.02.2019 – 10:25

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Ladendieb wollte zu viel ++ Hanstedt/Nindorf - Erneut Kupferfallrohre gestohlen ++ Buchholz - PKW vom Grundstück gestohlen ++ u. w. M.

Rosengarten/Klecken (ots)

Ladendieb wollte zu viel

Ein 42-jähriger Mann hat am Mittwoch, gegen 12 Uhr sechs Flaschen Rum aus einem Supermarkt an der Bürgermeister-Glade-Straße gestohlen. Vom Erfolg überzeugt, erschien der Mann eine halbe Stunde später wieder in dem Markt und steckte sich zwei Flaschen Kräuterschnaps in die Jacke. Dieses Mal waren die Mitarbeiter jedoch schneller. Sie stellten den Mann im Kassenbereich und riefen die Polizei. Der 42-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Hanstedt/Nindorf - Erneut Kupferfallrohre gestohlen

Am frühen Dienstagmorgen schlugen Kupferdiebe erneut zu. Dieses Mal traf es den Eingangsbereich des Wildparks. Gegen 3:00 Uhr morgens machten sich die Täter ans Werk und bauten insgesamt vier Standrohre im Eingangsbereich des Parks ab. Der Schaden wird auf rund 1800 EUR geschätzt. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04184 1661 bei der Polizei in Hanstedt zu melden.

Buchholz - PKW vom Grundstück gestohlen

Ein schwarzer Toyota Rav4 mit dem Kennzeichen WL-A 505 ist in der Nacht zum Mittwoch gestohlen worden. Der Wagen stand in der Straße Meilsener Heide in einem Carport. Der Wert des Wagens wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Wie die Täter den Wagen in der Zeit zwischen 18:50 Uhr und 7:30 Uhr unbemerkt entwenden konnten, ist noch unklar. Hinweise nimmt die Polizei Buchholz unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Tostedt - Fahrradfahrer angefahren - Polizei sucht Unfallbeteiligten

Am Mittwoch, gegen 8:15 Uhr ist ein 46-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Weller Straße leicht verletzt worden. Der Mann fuhr aus Richtung Kampen kommend auf dem rechtsseitigen Fuß- und Radweg. Ein Unbekannter wollte, mit seinem PKW von der Straße Lohwellsbrook kommend, in die Weller Straße einbiegen und missachtete dabei den Radfahrer. Der 46-Jährige verletzte sich leicht. Der PKW-Fahrer flüchtete vom Unfallort.

Zeugen die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, die Polizei Tostedt unter der Telefonnummer 04182 28000 zu informieren.

Für den Radfahrer bleibt der Zusammenstoß rechtlich ebenfalls nicht folgenlos. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, hatte er über zwei Promille Alkohol im Blut. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Tostedt und Dohren- Nach Unfallflucht im Graben gelandet

Ein 75-jähriger Mann befuhr am Mittwochnachmittag mit seinem VW Tiguan die Straße Wüstenhöfener Aue und prallte dort zunächst am linken Fahrbahnrand gegen zwei hintereinander geparkte Fahrzeuge. Anstatt sich um den Verkehrsunfall zu kümmern, fuhr der Mann unbeirrt weiter in Richtung Dohren.

Auf der Wiesenstraße kam er schließlich erneut nach links von der Fahrbahn ab. Dieses Mal fuhr der Wagen in einen Graben. Nach rund 20 Metern blieb der Wagen stehen. Der 75-Jährige blieb unverletzt, konnte aber aus eigener Kraft das Fahrzeug nicht verlassen. Er musste mit seinem PKW aus dem Graben gezogen werden.

Als die Beamten mit dem Fahrer sprechen wollten, stellten sie eine deutliche Alkoholbeeinflussung fest. Bei einem Atemalkoholtest erreichte der Mann einen Wert von 2,24 Promille. Außerdem stellte sich heraus, dass der 75-Jährige gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Der verursachte Schaden beläuft sich auf insgesamt rund 6000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg