PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

15.02.2019 – 08:54

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Einbruch in Firmenbüro ++ Winsen - Versuchte Gefangenenbefreiung bei Festnahme

Rosengarten/Klecken (ots)

Einbruch in Firmenbüro

In der Nacht zu Donnerstag, in der Zeit zwischen 18 und 07 Uhr, sind Diebe in das Büro eines Handelsbetriebes an der Poststraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Räume. Neben einem Fernseher entwendeten sie auch einen rund 300 kg schweren Tresor. Darin befanden sich Bargeld, Fahrzeugschlüssel und Papiere. Wie die Diebe den Tresor aus dem Gebäude bekamen und abtransportierten, ist unklar.

Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04105 6200 bei der Polizei Seevetal zu melden.

Winsen - Versuchte Gefangenenbefreiung bei Festnahme

Am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr erkannte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Winsen auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Straße Schanzenring einen polizeibekannten 28-jährigen Mann, gegen den derzeit ein Untersuchungshaftbefehl vorliegt. Die Beamten sprachen den Mann an und erklärten ihm die Festnahme. Zwei Bekannte des Mannes mischten sich in das Gespräch ein und stellten sich unvermittelt vor den 28-Jährigen. Derart abgeschirmt, wollte dieser die Gelegenheit nutzen und lief weg. Er konnte jedoch nach kurzer Verfolgung von den Beamten gestoppt werden. Dabei setzten sie auch Pfefferspray ein. Der 28-Jährige wurde fixiert und zum Streifenwagen gebracht. Innerhalb kurzer Zeit eilten nun mehrere Personen in Richtung des Streifenwagens, scheinbar um sich in das Geschehen einzumischen. Der 28-Jährige wurde unverzüglich zu einer Polizeidienststelle verbracht.

Durch weitere Einsatzkräfte wurde der 45-Jährige, der die Flucht des 28-Jährigen ermöglichte, ebenfalls mit zur Dienststelle genommen. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung eingeleitet. Bei einem Atemalkoholtest erreichte er einen Wert von fast 3 Promille. Ihm wurde daraufhin von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der 45-Jährige wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell