Das könnte Sie auch interessieren:

ZOLL-F: Waffenarsenal in Rheinland-Pfalz entdeckt

Frankfurt am Main/Landkreis Kaiserslautern/Landkreis Kusel (ots) - Insgesamt 19 Schusswaffen, Sprengstoff und ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

15.02.2019 – 08:11

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Nach Raubüberfall auf Tankstelle - Zwei Männer vorläufig festgenommen

Stelle / Winsen (ots)

Nach dem Raubüberfall auf eine Tankstelle an der Harburger Straße am Sonntagabend (siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59458/4189460) haben Beamte des Zentralen Kriminaldienstes aus Buchholz gestern die mutmaßlichen Räuber vorläufig festgenommen. Spezialeinsatzkräfte drangen am frühen Donnerstagmorgen in Winsen (Luhe) in die Wohnungen der beiden Beschuldigten ein. Die Heranwachsenden im Alter von 19 und 20 Jahren leisteten keinen Widerstand. Bei den anschließenden Durchsuchungen stellten die Beamten umfangreiches Beweismaterial sicher.

Ein Zeugenhinweis brachte die Beamten auf die Spur der beiden Männer. Unmittelbar nach dem Raubüberfall waren sie in einen blauen Kleintransporter gestiegen und damit vom Tatort geflüchtet. Der Zeuge hatte sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt und der Polizei mitgeteilt.

Der Halter des Kleintransporters hatte das Fahrzeug zum Tatzeitpunkt verliehen. Im Rahmen der Ermittlungen konnten die Beamten die Personalien der beiden Beschuldigten in Erfahrung bringen. Ein Ermittlungsrichter erließ schließlich die Durchsuchungsbeschlüsse, die am Donnerstag vollstreckt wurden. Mangels Haftgründen wurden die beiden Beschuldigten heute morgen wieder entlassen.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell