Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill mehr verpassen.

26.05.2020 – 09:55

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu
25-Jährigen erwarten nach Verfolgungsfahrt Strafanzeigen

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger: Eine kuriose Verfolgungsfahrt lieferte sich ein Rollerfahrer gestern Abend (25.05.2020) mit der Dillenburger Polizei. Seine Versuche sich zunächst mit dem Roller und anschließend zu Fuß aus dem Staub zu machen scheiterten kläglich.

Gegen 23.40 Uhr patrouillierte eine Streife der Dillenburger Ordnungshüter auf dem Hickenweg. Direkt vor dem Funkwagen bog aus der Berliner Straße ein Rollerfahrer ein und fuhr in Richtung Brombeerweg weiter. Die Schutzleute wollten den Biker stoppen und kontrollieren, der aber nahm Reißaus. Im Brombeerweg bog er auf eine Wiese ab und wollte über diese offensichtlich wieder auf den Hickenweg zurückfahren, um die Streife abzuhängen. Allerdings stürzte er auf dem patschnassen Untergrund. Er rappelte sich auf, riss das Kennzeichen von der Halterung ab und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Die ihm nacheilenden Polizisten holten ihn ein, weil er erneut auf dem glitschigen Untergrund zu Fall kam. Letztlich klickten die Handschellen bei dem 25-Jährigen.

Nach und nach wurde klar, warum der in Haiger lebende junge Mann sich nicht kontrollieren lassen wollte: Ein Drogenschnelltest wies ihm die Einnahme von THC nach. Die Kennzeichen waren nicht für den Roller ausgegeben. Zudem kann der Haigerer keine Fahrerlaubnis für das Gefährt vorweisen. Die Polizisten nahmen ihn mit auf die Dienststelle, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe abnahm. Den Roller stellten sich sicher. Eine technische Untersuchung soll die tatsächliche Höchstgeschwindigkeit des Krades ermitteln.

Auf den 25-Jährigen kommen nun Strafanzeigen wegen seiner Drogenfahrt, wegen Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis sowie wegen verschiedener Zulassungsverstöße zu.

Er durfte nach seiner Blutentnahme und Vernehmung die Dillenburger Wache wieder verlassen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill