Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill mehr verpassen.

25.05.2020 – 15:42

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Rollerfahrer knackt Mitsubishi - Schüsse auf Scheibe - Mit Promille verunglückt - bei Regen zu flott - Unfallzeugen in Herborn gesucht - Sachbeschädigungen - Brand an Schule - Unfallfluchten -

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger: Unfallflucht beim Obi -

Nach einem Parkplatzrempler auf dem Obi-Parkplatz in der Lohwiese bittet die Dillenburger Polizei um Mithilfe. Am zurückliegenden Dienstag (19.05.2020) stand direkt auf einem Parkplatz vor dem Eingang ein grauer Passat Kombi. Zwischen 16.30 Uhr und 16.55 Uhr touchierte ein Unbekannter vermutlich beim Ein- oder Ausparken das hintere Seitenteil auf der Beifahrerseite des VW und fuhr davon. Der Schaden beträgt mindestens 300 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dietzhölztal-Mandeln: Schüsse auf Scheibe -

Zwei Fensterscheiben sowie die Frontscheibe eines Seats gingen in der Laaspher Straße in Mandeln zu Bruch. Polizisten fanden in unmittelbarer Nähe mehrere etwa sechs Millimeter große Stahlkugeln. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter auf das Auto schossen oder mit einer Zwille die Kugeln gegen die Scheiben schleuderten. Wann genau die Täter den gelben Leon beschädigten ist nicht bekannt. Die Reparatur wird etwa 1.200 Euro kosten. Der Wagen parkte dort im Zeitraum vom 17.05.2020, gegen 15.30 Uhr bis zum 19.05.2020, gegen 17.00 Uhr. Hinweise zu den Tätern nimmt die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Herborn: Zu flott mit Promille? -

Am frühen Sonntagmorgen (24.05.2020) verlor ein Breitscheider die Kontrolle über seinen Passat. Sein Alkoholtest brachte es auf 1,02 Promille. Gegen 02.00 Uhr war der 21-Jährige von Medenbach kommend in Richtung Uckersdorf unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang verlor er die Kontrolle über seinen VW, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr die Leitplanke und das Ortschild. Hierbei rissen das vordere rechte sowie das hintere linke Rad ab. Der Wagen rutschte quer über die Fahrbahn, schleuderte erneut nach rechts, prallte gegen eine Laterne und kam kurz darauf zum Stehen. Der Unfallfahrer vermutet, dass sich das vordere rechte Rad kurz vor dem Crash gelöst hatte und er dadurch die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Der Breitscheider blieb unverletzt, er musste sich auf der Herborner Wache einer Blutentnahme unterziehen. Zudem stellten die Polizisten seinen Führerschein sicher. Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf mindestens 13.000 Euro. Den Unfallfahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Herborn: Polizei sucht Radfahrer und Fußgänger als Unfallzeugen -

Am 16.05.2020 (Samstag) stürzte eine Radfahrerin auf der Burger Landstraße zu Boden. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass ein überholender Linienbus zu früh wieder einscherte und die Herbornerin auf ihrem Rad schnitt. Gegen 14.45 Uhr war die 47-Jährige mit ihrem Trekkingbike auf der Fahrbahn der Burger Landstraße in Richtung Burg unterwegs. In Höhe der Hausnummer 54 wollte sie auf den Gehweg wechseln, der in diesem Bereich auch für Radfahrer freigegeben ist. Im selben Moment überholte sie ein orangefarbener Linienbus, der jedoch zu früh wieder einscherte. Deswegen musste die Bikerin nach rechts ausweichen, blieb mit dem Vorderrad an der Bordsteinkante hängen und stürzte zu Boden. Sie zog sich eine Gehirnerschütterung sowie diverse Prellungen und Schürfwunden zu, die im Dillenburger Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Der Fahrer im Linienbus setzte seine Fahrt in Richtung Burg fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Insbesondere haben der Herbornerin ein Fußgänger und zwei Radfahrer nach dem Sturz geholfen. Die Ermittler bitten diese drei Zeugen sich unter Tel.: (02772) 47050 zu melden.

Bischoffen: Fahrschüler stürzt -

Während einer Übungsfahrt stürzte am Freitagabend (22.05.2020) ein Fahrschüler mit seiner Suzuki. Der 36-jährige Gladenbacher fuhr auf der Landstraße zwischen der "Eisernen Hand" und Wilsbach. In einer Kurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte im Straßengraben. Mit Schmerzen in der Schulter brachte eine Rettungswagenbesatzung den Unfallfahrer in eine Gießener Klinik. Die Suzuki war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Lahnau: Reifen platt -

Im Zeitraum von Samstag (23.05.2020), gegen 16.30 Uhr bis Sonntag (24.05.2020), gegen 17.30 Uhr ließ ein Unbekannter Luft aus einem Reifen eines grauen VW Golf. Die Täter stachen in den vorderen Pneu der Fahrerseite. Für einen neuen Reifen werden etwa 100 Euro fällig. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar - A45: Fiat und Seat schleudern in Leitplanke -

Auf rund 35.000 Euro summieren sich die Blechschäden von zwei Unfällen, die sich während des Starkregens am Freitagabend (22.05.2020) auf der A45 bei Wetzlar ereigneten. Ein mitfahrendes Kind wurde zur Sicherheit zu medizinischen Untersuchungen in eine Gießener Klinik transportiert. Gegen 19.47 Uhr erwischte es die 45-jährige Fahrerin eines Seat Leon. Die Pohlheimerin war zwischen den Anschlussstellen Wetzlar Ost und Wetzlar Süd, in Fahrtrichtung Hanau, in den Regenguss gefahren. Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ließ ihren Leon schleudern. Zweimal krachte der Wagen in die rechte Leitplanke, bis er auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Die Unfallfahrerin blieb unverletzt - ihr 9-jähriger Mitfahrer kam sicherheitshalber zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus. Eine halbe Stunde später wurde auf der Gegenspur einem Fiatfahrer sein Tempo zum Verhängnis. Der Wagen brach aus und prallte letztlich dreimal in die Außen- und einmal in die Mittelleitplanke. Der 23-jährige Lennestädter stieg unverletzt aus seinem Fiat aus.

Wetzlar: Stein gegen Scheibe geschleudert -

Einen Schaden von rund 100 Euro ließen Unbekannte an einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Nauborner Straße zurück. In der Nacht von Samstag (23.05.2020) auf Sonntag (24.05.2020) schleuderten die Unbekannten einen Stein gegen die Scheibe. Der faustgroße Stein durchschlug die Doppelverglasung. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: An Burgerladen randaliert -

Ein Burgerladen gegenüber einer Eisdiele in der Lahnstraße rückte am frühen Sonntagmorgen in den Fokus unbekannter Vandalen. Gegen 00.40 Uhr beobachteten Zeugen wie die Täter eine Scheibe des Restaurants einschlugen. Eine genaue Beschreibung der Unbekannten ist den Zeugen nicht möglich. Die Reparatur des Schadens wird etwa 1.500 Euro kosten. Zeugen, die die Täter beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Wetzlar: Schuppen brennt auf Schulgelände -

Am Samstagabend (23.05.2020) rückte die Feuerwehr zu einem Brand auf dem Gelände der Freiherr-vom-Stein-Schule aus. Zeugen alarmierten gegen 21.50 Uhr die Rettungsleitstelle, da ein Haufen Unrat sowie eine Gartenhütte des Lehrgartens in der Stoppelberger Hohl brannten. Die Flammen zerstörten den Schuppen. Angaben zur Schadenshöhe können nicht gemacht werden. Die Polizei geht derzeit von vorsätzlicher Inbrandsetzung aus und sucht Zeugen: Wer hat zur genannten Zeit Personen auf dem Gelände der Schule beobachtet? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Solms-Niederbiel: Rollerfahrer bricht Mitsubishi auf / Polizei sucht Zeugen -

Während einer abendlichen Spazierrunde des Besitzers, schlug ein Dieb an einem auf dem Radweg zwischen Leun und Niederbiel geparkten Mitsubishi zu. Der Radweg verläuft parallel zur Riemannstraße auf der anderen Seite der B49. Am Freitag (22.05.2020), gegen 19.45 Uhr stellte der Besitzer seinen blauen Spacestar dort ab und ging mit seinem Hund in Richtung Leun. Dort kam ihm ein Rollerfahrer entgegen. Als er wieder auf seinem Weg zurück zu seinem Wagen unterwegs war, sah er den Rollerfahrer, der von seinem Wagen zum abgestellten Moped ging, aufstieg und in Richtung Niederbiel davonfuhr. An seinem Mitsubishi angekommen musste er feststellen, dass der Unbekannte die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen und etwas Kleingeld, einen Schlüssel sowie eine Taschenlampe aus dem Wagen gestohlen hatte. Eine genaue Beschreibung des Aufbrechers kann er nicht abgeben: Der Rollerfahrer trug einen roten Helm, sein Moped war gelb. Die Ermittler der Wetzlarer Polizei suchen Zeugen und fragen: Wer kann Angaben zu dem unbekannten Rollerfahrer machen? Wo ist der Täter mit dem roten Helm und dem gelben Roller noch aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill