Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill mehr verpassen.

10.01.2020 – 09:09

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Falsche Polizeibeamte rufen in Driedorf, Haiger und Bischoffen an
Betrüger scheitern an Senioren

POL-LDK: Falsche Polizeibeamte rufen in Driedorf, Haiger und Bischoffen an / Betrüger scheitern an Senioren
  • Bild-Infos
  • Download

Dillenburg (ots)

   -- 

Driedorf, Bischoffen und Haiger: Falsche Polizeibeamte rufen an / Betrüger scheitern an Senioren

Am gestrigen Abend (09.01.2020) suchten Betrüger im Lahn-Dill-Kreis nach Opfer. Die Unbekannten gaben sich als Ermittler der Kriminalpolizei aus und wollten so an die Wertsachen der Senioren gelangen. Die Opfer erkannten das Spiel und beendeten die Gespräche.

Auch dieses Mal erklärten die falschen Ermittler, dass eine Einbrecherbande in der Nachbarschaft festgenommen worden sei und es Hinweise darauf gäbe, dass Komplizen auch das Haus der Angerufenen aufsuchen würden. Mit äußerst geschickter Gesprächsführung schaffen es die Betrüger regelmäßig Ängste bei ihren Opfern hervorzurufen und diese zur Übergabe ihrer Wertsachen zu bewegen. In den gestern Abend der Polizei bekanntgewordenen Fällen in Bischoffen, Driedorf und Haiger "rochen" die Senioren den Braten und beendeten die Gespräche.

Da es trotz aller Aufklärungsarbeit der Polizei den Betrügern immer wieder gelingt ihre Opfer dazu zu bringen Wertsachen an sie auszuhändigen, wenden sich die Ermittler mit einem Appell an die Angehörigen älterer Menschen: Klären Sie sie in Gesprächen über die Betrugsmasche auf und stellen Sie sich im Zweifel als Ansprechpartner für die Senioren zur Verfügung. Zeigen Sie die Möglichkeit auf unter der Nummer 110 jederzeit die Polizei zu Hilfe zu holen. Am Ende eines Betruges steht nicht selten der Verlust sämtlicher Barschaften und Wertsachen der Opfer.

Um nicht in die Falle der falschen Polizeibeamten zu tappen, gilt es folgende Tipps zu beherzigen:

   - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr 
     Gesprächspartner Geld oder Wertsachen von Ihnen fordert.
   - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein 
     Polizeibeamter ist: Suchen Sie sich die Telefonnummer ihrer 
     Polizeistation heraus und lassen Sie sich den Sachverhalt 
     bestätigen.
   - Geben Sie keine Details zu ihren familiären oder finanziellen 
     Verhältnissen preis.
   - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte 
     Personen. 

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill