Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

15.03.2019 – 13:04

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: Plagiate oder Originale? Polizei stellt Kleidung exklusiver Modelabel sicher

POL-LDK: Plagiate oder Originale? Polizei stellt Kleidung exklusiver Modelabel sicher
  • Bild-Infos
  • Download

Dillenburg (ots)

   -- 

Haiger - A45: Auf der Ladefläche eines Sprinters entdeckten zivile Fahnder der Autobahnpolizei Mittelhessen rund 3.500 Kleidungsstücke bekannter Modemarken. Herkunft und Ziel der Ware sind noch nicht geklärt, ebenso steht noch nicht fest, ob es sich um Originale oder Plagiate handelt.

Ende Februar stoppten die Polizisten den Sprinter auf dem Parkplatz "Schlierberg" der Autobahn 45 bei Haiger. Der Fahrer war vom Ruhrgebiet in Richtung Gießen unterwegs. Die Beschriftung am Kleinlaster wies auf einen Paketdienst hin. Entgegen der Erfahrungen vergangener Kontrollen dieser Art von Paketzustellern, lagen 33 Pappkisten ordentlich gestapelt auf der Ladefläche. Empfänger oder Absender waren auf den Kisten nicht vermerkt. Zudem fehlte die Frankierung. Die Ermittler öffneten einige der Pakete und entdeckten Kleidung exklusiver Modelabels wie Versace, Dior, Gucci und Lacoste.

Der 32-jährige Paketzusteller gab an, die Ware in Dortmund in Empfang genommen zu haben, mit dem Ziel sie in einem Dillenburger Ortsteil auszuliefern. Einen Lieferschein konnte er nicht vorzeigen. Weitere Angaben zur Herkunft der Kleidungsstücke konnte oder wollte der im Lahn-Dill-Kreis lebende Mann gegenüber der Polizei nicht machen.

Die Polizisten stellten die rund 3.500 Kleidungsstücke sicher. Bei der Überprüfung zur Echtheit der Kleidung werden die Ermittler unter anderem vom Zoll unterstützt. Zudem stehen sie in engem Kontakt mit einigen Modelabels. Plagiate werden der Vernichtung zugeführt, sollte sich Originalware unter den sichergestellten Kleidungsstücken befinden, ist geplant diese zu versteigern.

Gegen den 32-jährigen Paketzusteller sowie gegen den 45-jährigen Halter des Sprinters aus Bochum ermittelt die Autobahnpolizei wegen Verstöße gegen das Markengesetz sowie wegen Verdachts der Hehlerei bzw. des Diebstahls.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill