Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

14.01.2019 – 16:28

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Schlüsselelektronik entlarvt mutmaßlichen Autodieb - Einbrecherduo in der Langgasse gefasst - Einbrüche in Sinn und Burgsolms - Fahrrad verschwunden - Scheibe beschädigt -

Dillenburg (ots)

   -- 

Dillenburg: Scheibe eingeschlagen -

An der "Villa Grün" auf dem Schlossberg schlugen Unbekannte die Scheibe einer Tür ein. Vergangene Woche wurde die Beschädigung entdeckt. Ob die Unbekannten in die Villa einsteigen wollten oder ob es sich um Vandalismus handelt, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Ebenso ist der genaue Tatzeitpunkt nicht bekannt. Die Dillenburger Polizei sucht Zeugen und fragt: Wem sind in der Zeit vor dem vergangenen Dienstag in diesem Zusammenhang Personen rund um die Villa Grün aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Sinn: In Aldi eingestiegen -

Auf Beute aus dem Aldi-Markt hatten es unbekannte Diebe am Sonntagabend (13.01.2019) abgesehen. Gegen 20.15 Uhr lösten sie den Alarm aus, als sie ein Fenster aufhebelten. Noch bevor die Polizei eintraf, hatten sie einige Spinde in einem Umkleideraum durchwühlt. Ob sie Beute machten, kann momentan nicht gesagt werden. Hinweise zu den Einbrechern oder zu verdächtigen Personen gestern Abend am Aldi nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar-Niedergirmes: Fahrrad gestohlen -

Von einem Metallpfosten in der Rathenaustraße ließen Unbekannte ein rund 300 Euro teures Fahrrad mitgehen. Am 04.12.2018, gegen 12.00 Uhr schloss es der Besitzer dort an. Als er es am 08.01.2018, gegen 16.00 Uhr wieder benutzen wollte, war es verschwunden. Ein Dieb hatte das Schloss geknackt und das schwarz-grüne Mountainbike der Marke "Ghost" mitgehen lassen. Hinweise zu dem Dieb oder zum Verbleib des Fahrrades nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Wetzlar: Einbrecher auf frischer Tat festgenommen -

Einem aufmerksamen Zeugen verdankt die Wetzlarer Polizei die Festnahme von zwei Einbrechern. Das Duo und ein dritter Komplize wollten in ein Geschäftshaus in der Langgasse einbrechen. Gegen 01.00 Uhr alarmierte der Zeuge über Notruf die Polizei. Zwei Männer machten sich an der Haustür zu schaffen, ein dritter stand offensichtlich "Schmiere". Sofort machten sich mehrere Streifen auf den Weg. Letztlich gelang die Festnahme von zwei Tätern, die noch Brecheisen in den Händen hielten. Dem dritten im Bunde gelang die Flucht. Die 40 und 46 Jahre alten Männer stammen aus Rumänien und leben derzeit in Wetzlar. Sie sind der Polizei keine Unbekannten und in der Vergangenheit bereits wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Nach ihren Vernehmungen und den erkennungsdienstlichen Behandlungen durften sie das Polizeigewahrsam wieder verlassen.

Solms-Oberbiel: Diebe scheitern an Wohnungstür -

Keinen Erfolg hatten Unbekannte bei dem Versuch in der Straße "Am Küppel" in eine Wohnung einzusteigen. Zunächst hebelten sie die Haustür des Mehrfamilienhauses auf und machten sich anschließend an einer Wohnungstür zu schaffen. Allerdings schafften sie es nicht die Tür gewaltsam zu öffnen. Ohne Beute machten sich die Unbekannten wieder aus dem Staub. Zeugen, die die Täter am Samstag (12.01.2019), zwischen 09.00 Uhr und 21.00 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Solms-Burgsolms: Einbrecher erbeuten Schmuck -

Ein Einfamilienhaus in der Gutleutstraße rückte in der vergangenen Woche in den Fokus unbekannter Einbrecher. Im Zeitraum vom 06.01.2019 bis zum 13.01.2019 verschafften sich die Diebe Zutritt zu dem Haus und durchwühlten Schränke und Kommoden. Ihnen fiel Schmuck von noch nicht bekanntem Wert in die Hände. Die Einbruchschäden belaufen sich auf mindestens 300 Euro. Zeugen, die die Täter im genannten Zeitraum in der Gutleutstraße beobachteten oder denen dort Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Leun: Kaufinteressent tauscht heimlich Autoschlüssel aus / Autoelektronik entlarvt mutmaßlichen Dieb -

Ein geschicktes Täuschungsmanöver sollte einen Dieb in den Besitz eines Audi A6 im Wert von etwa 30.000 Euro bringen. Der Coup fiel auf und die Polizei nahm den 34-Jährigen vorläufig fest.

Über ein Onlineautomarkt wollte der Eigentümer seinen Audi verkaufen und schaltete eine entsprechende Anzeige. Ein Interessent meldete sich und man verbredete ein Treffen am Quellenhof in Leun, um eine Probefahrt durchzuführen. Der Mann reiste nach eigenen Angaben hierzu eigens aus Rotterdam an. Die Probefahrt führte durch das Ulmtal und endete wieder in Leun. Dort wollte der Käufer nun unbedingt noch testen, wie sich die Kofferraumklappe über die Fernbedienung elektronisch öffnen ließ. Der Fahrzeugschlüssel setzt sich aus einer Funkeinheit und einem darin verriegelten Schlüssel zusammen. Sollte die Batterie der Funkeinheit leer sein, kann die Fahrertür über diesen Schlüssel geöffnet werden. Während der mutmaßliche Autokäufer die Klappe testete, fiel ihm plötzlich die Schlüsseleinheit zu Boden und der Schlüssel löste sich aus der Funkeinheit. Sofort bückte sich der Mann, steckte den Schlüssel wieder in die Funkeinheit hinein. Dies blieb dem Eigentümer besonders in Erinnerung, das sich der Schlüssel beim Herunterfallen noch niemals aus der Einheit gelöst hatte. . Man einigte sich auf einen Kaufpreis und eine Anzahlung. Da der Käufer die Anzahlung abheben musste, fuhr man gemeinsam zu einer Bank. Der Eigentümer übernahm die Fahrt, der Käufer war Beifahrer. Als der Käufer bei laufendem Motor den Wagen verließ, um in die Bank zu gehen, zeigte das Display des Audis die Warnmeldung "Schlüssel außer Reichweite" an. Als er wieder zurückkehrte erschien die Meldung "Schlüssel wieder in Reichweite". Dem Eigentümer im Wagen kam dies zunächst komisch vor, konnte es sich aber nicht erklären. Als sich sein Audi später mit seiner Schlüsseleinheit erst wieder starten ließ, als der Kaufinteressent in der Nähe stand, wurde er stutzig und informierte die Wetzlarer Polizei. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der 34-Jährige die Einheit am Kofferraum absichtlich fallen ließ, um sie unbemerkt auszutauschen. Ziel war es offensichtlich den Wagen bei einer günstigen Gelegenheit mit der Originaleinheit zu stehlen.

Bei der Durchsuchung des Täters entdeckten die Polizisten unter anderem die Originaleinheit des Audis. Damit noch nicht genug: Auch gegenüber den Ermittlern gab er an in Rotterdam zu wohnen. Umfangreiche Ermittlungen auf der Wetzlarer Wache brachten die Wahrheit jedoch nach und nach zutage: Der 34-Jährige ist Deutscher und wohnt im nordrheinfestfälischen Weeze. Die niederländischen Kennzeichen sind nicht für seinen Wagen ausgegeben. Zu welchem Fahrzeug sie gehören oder ob sie gestohlen wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. Obwohl gegen ihn momentan ein Fahrverbot besteht, fuhr er nach Leun und saß während der Probefahrt am Steuer des Audi. Zudem bestand der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenschnelltest wies ihm die Einnahme von Cannabis, Amphetamin sowie Kokain nach.

Nach seiner Vernehmung wurde der 34-Jährige wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Auf ihn kommen Verfahren wegen versuchten schweren Diebstahls, Urkundenfälschung, Fahrens unter Drogeneinfluss sowie wegen Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell