Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-HL: OH-Gremersdorf Mordkommission ermittelt - Öffentlichkeitsfahndung

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

10.01.2019 – 15:12

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Einbruch in Kfz-Werkstatt - Unfallfahrerin flüchtet
Polizei bittet um Mithilfe - Auto aufgebrochen und mit Naziparolen beschmiert - Vandalen in Braunfels unterwegs -

Dillenburg (ots)

   -- 

Dillenburg-Niederscheld: Einbruch zielt auf Autodiebstahl -

Im Zeitraum von Montag (07.01.2018) bis Mittwoch (09.01.2019) suchten Diebe eine ehemalige Kfz-Werkstatt im Industriegebiet Adolfshütte auf. Hier hatten es die Unbekannten nicht nur auf Werkzeuge, sondern auch auf einen Mercedes Benz abgesehen. Sie verschafften sich Zutritt zum Gebäude und ließen ein Diagnosegerät und weiteres Werkzeug mitgehen. Zudem griffen sie sich den Schlüssel eines nicht zugelassenen schwarzen Mercedes Benz und nahmen den Wagen gleich auch noch mit. Der Wert ihrer Beute summiert sich auf etwa 28.000 Euro. Zeugen, die die Täter beobachteten, denen Person zu Beginn der Woche im Bereich der Werkstatt auffielen oder die Angaben zum Verbleib des schwarzen CL600 machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Herborn-Uckersdorf: Verkehrsschild umgefahren / Unfallfahrerin lehnt Hilfe von Zeugin ab und flüchtet von der Unfallstelle -

Die Herborner Polizei ist auf der Suche nach einer flüchtigen Unfallfahrerin. Sie war am Dienstagabend (08.01.2019) auf der Landstraße zwischen Herborn-Burg und Uckersdorf unterwegs. An der Einmündung nach Donsbach verlor sie auf regennasser Fahrbahn beim Abbiegen die Kontrolle über ihren Wagen und rutschte nach links von der Straße. Sie prallte gegen ein Verkehrsschild und landete offensichtlich im Graben. Eine Zeugin stoppte gegen 19.20 Uhr bei der Unfallfahrerin und bot ihr Hilfe an. Diese lehnte mit dem Hinweis ab, dass sie ihren Vater informiert habe und er unterwegs sei. Daraufhin setzte die Zeugin ihre Fahrt fort, meldete sich aber bei der Polizei. Als die Streife eintraf, war vom Unfallwagen und der Fahrerin nichts mehr zusehen. Nach Angaben der Zeugin handelte es sich um einen Pkw in heller Farbe. Die Flüchtige war ca. 30 bis 40 Jahre alt und hatte langes helles Haar. Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer hat den Unfall oder die Bergungsaktion des hellen Pkw am Dienstagabend am Abzweig nach Dillenburg-Donsbach beobachtet? Wer kann Angaben zur Unfallfahrerin oder deren Fahrzeug machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar: Autoaufbruch endet mit Nazischmierereien und Vandalismus -

Am Mittwochnachmittag (09.01.2019), zwischen 12.00 Uhr und 15.00 Uhr parkte in der Friedenstraße, in Höhe der Hausnummer 38, ein schwarzer Opel Corsa. Unbekannte schlugen eine Scheibe des Opels ein und griffen sich eine Handtasche aus dem Inneren. Zudem schrieben die Täter in den Schmutz der Heckscheibe "Heil Hittler" (falsche Schreibweise) und ritzten mit einem spitzen Gegenstand ein Hakenkreuz sowie andere Zeichen in den Lack des Daches. Die Höhe der Sachschäden kann noch nicht beziffert werden. Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Braunfels: Unbekannte zündelten in Toilette, an Müllbehälter und an einem Parkscheinautomaten -

In den vergangenen Tagen trieben unbekannte Vandalen ihr Unwesen in Braunfels. Die von ihnen verursachten Beschädigungen summieren sich nach einer ersten Schätzung der Polizei auf mindestens 2.400 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Am zurückliegenden Wochenende, von Freitag (04.01.2019) bis zum Montag (07.01.2019), setzten die Unbekannten in der Fürst-Ferdinand-Straße den an dem Mast eines Straßenschildes angebrachten Mülleimer in Brand. Im selben Zeitraum brannte in der öffentlichen Toilette am Kurpark ein Kunststoffbehälter mit Papierhandtüchern sowie Papier in dem dortigen Mülleimer. Lediglich der Tatsache, dass der gesamte Raum gekachelt ist, ist es zu verdanken, dass die Flammen von alleine ausgingen. Auch an dem Parkscheinautomaten des Parkplatzes "Haus des Gastes" vergingen sich die Vandalen. Hier zündeten sie im Geldschacht einen Böller.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter in Braunfels beobachtet? Wem sind in diesem Zusammenhang Personen an den Tatorten aufgefallen? Haben sich die Täter in Online-Chats mit ihren Taten gebrüstet? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell