Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

09.01.2019 – 13:57

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

POL-LDK: - Unbekannte schleudern in Münchholzhausen Brandsatz gegen Pkw
Polizei sucht Zeugen - Einbrecher in Seniorenheim in Herborn unterwegs - Unfall in Holzhausen - Einbruch in Aßlarer Kfz-Handel -

Dillenburg (ots)

   -- 

Wetzlar-Münchholzhausen: Unbekannte schleudern Brandsatz gegen Pkw -

Nach dem Versuch am Freitagabend (04.01.2019) in der "Herrenwiese" einen geparkten Pkw in Brand zu setzen, bittet die Wetzlarer Polizei um Mithilfe. Weil die Flasche des "Molotow-Cocktails" nicht zerplatzte, blieb ein größerer Schaden aus.

Gegen 23.50 Uhr schreckten Anwohner wegen eines lauten Knalls auf und schauten auf die Straße. Hier entdeckten sie einen Brand zwischen zwei geparkten Fahrzeugen. Einem Zeugen gelang es das Feuer mit einem Eimer Wasser zu löschen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass ein Unbekannter einen sogenannten "Molotow-Cocktail" - eine Flasche gefüllt mit Brandbeschleuniger - mit einem brennenden Stofffetzen als "Lunte" gegen die Windschutzscheibe eines weißen Ford Fiesta schleuderte. Da die Flasche nicht an der Windschutzscheibe zerschellte, ergoss sich der Inhalt auf dem Boden und brannte dort. Den Schaden an dem Ford schätzt die Polizei auf mindestens 2.000 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchter Brandstiftung, von einem fremdenfeindlichen Motiv gehen die Ermittler momentan nicht aus.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt:

   - Wer hat den Täter am späten Freitagabend in der Herrenwiese 
     beobachtet?
   - Wem sind dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge 
     aufgefallen?
   - Hat sich der Täter in einem Online-Chat mit der Tat gebrüstet? 

Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Herborn: Einbruch scheitert in Seniorenwohnheim -

Nach dem Versuch in eine Wohnung des Seniorenwohnheimes im Walkmühlenweg einzudringen, bittet die Herborner Polizei um Mithilfe. Im Zeitraum von Montag (07.01.2019), gegen 09.00 Uhr bis Dienstag (08.01.2019), gegen 09.00 Uhr verschaffte sich der Täter Zutritt zum Treppenhaus und versuchte im zweiten Obergeschosse die Tür zu einer Wohnung aufzubrechen. Zeugen, denen in diesem Zusammenhang an dem Hochhaus in Höhe des Wendehammers Personen auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit den Herborner Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Greifenstein-Holzhausen: In den Graben geschleudert -

Ohne Verletzungen überstand ein 23-jähriger Leuner gestern Abend (08.01.2019) einen Verkehrsunfall. Der Audifahrer war gegen 16.35 Uhr auf der Landstraße zwischen Holzhausen und Ulm unterwegs. Am Ende einer scharfen Rechtskurve verlor er die Kontrolle über seinen A3, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Der Totalschaden an seinem Audi kann derzeit noch nicht beziffert werden. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung des Wagens.

Aßlar: Einbruch in Kfz-Handel -

In der Nacht von Montag (07.01.2019) auf Dienstag (08.01.2019) suchten Einbrecher einen Autohandel in der Straße "Walbergraben" auf. Über ein Fenster verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu den Büroräumen und suchten nach Beute. Ihnen fielen Kfz-Schlüssel, eine Digitalkamera, ein Festplattenrekorder, ein Mobiltelefon sowie Süßigkeiten in die Hände. Der Wert der Beute liegt bei rund 1.000 Euro. Die Aufbruchschäden summieren sich ebenfalls auf etwa 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Guido Rehr, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill