Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

18.06.2019 – 16:52

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.06.2019. Diebstahl von Mobiltelefonen. Hier Warnhinweise der Polizei Peine.

Salzgitter (ots)

Bei der Polizei Peine sind aktuell vermehrt Handydiebstähle angezeigt worden.

Im Einzelnen wurden z.T. sehr hochwertige Smartphones aus Umkleidekabinen oder Schwimmbädern oder bei Schützen-/Volksfesten entwendet. Daher bittet die Polizei, folgende Hinweise zu beherzigen:

Eltern von Kindern / Jugendlichen, die ihre Kinder zum Sport bringen, sollten gar nicht erst zulassen, dass die Handys zum Sport mitgenommen und unbeaufsichtigt in den Umkleidekabinen oder am Spielfeldrand in Taschen lagern. Sammeln Sie die Mobiltelefone ein bzw. nehmen sie sie gleich wieder mit nach Hause oder fragen alternativ einen Betreuer o.ä., ob er die Telefone an sich nehmen kann.

In Schwimm- bzw. Freibädern sind Taschen ebenfalls keine ideale Lagermöglichkeit; entweder bleibt immer jemand bei den z.T. sehr teuren Mobiltelefonen oder man nimmt sie gar nicht erst mit. Auch das Einschließen in Spinde bringt keine 100%ige Sicherheit, dass sie von dort nicht entwendet werden. Vereinzelt sind schon Spindaufbrüche gemeldet worden.

Weiterhin gibt die täglich zu sehende Trageweise der Handys Anlass zur Besorgnis: Oft werden die Telefone in der Gesäßtasche so getragen, dass der geneigte Betrachter schon selber befürchten muss, dass das Telefon droht, herauszufallen. Es ist für Täter sehr leicht, ein solch getragenes Mobiltelefon zu entwenden, wobei die Geschädigten sehr wahrscheinlich nichts bemerken werden. Diese Trageweise ist zwar "cool", "hip" oder "in", es dürfte aber relativ "uncool" sein, wenn das Telefon unbemerkt entwendet wurde oder herausgefallen ist und unterschlagen wurde. Alle Kontakte und Bilder sind dann verloren, zudem dürfte vermutlich kein Versicherungsschutz bestehen.

Auch bei Schützen- und Volksfesten ist eine solche Trageweise an der Tagesordnung - gerade vor dem anstehenden Freischießen wird daher erneut an die Vernunft appelliert, die Telefone entweder zu Hause zu lassen oder sie sicher zu verstauen.

Rückfragen bitte an:
Matthias Pintak
Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell