Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

31.05.2019 – 10:24

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 31.05.2019

Peine (ots)

Himmelfahrt 2019 im Landkreis Peine - Bilanz der Polizei

Wie auch in den letzten Jahren zuvor, hatte die Polizei auch in diesem Jahr an ihrem in den Vorjahren bewährten Einsatzkonzept festgehalten und in Zusammenarbeit mit den Gemeinden des Landkreises Peine und der Stadt Peine bereits im Vorfeld des Feiertages konkrete Maßnahmen zur Einhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung getroffen. Unter anderem wurde zu diesem Zweck ein eingeschränktes Alkoholverbot am Eixer See ausgesprochen. Ein wesentlicher Bestandteil des polizeilichen Einsatzkonzeptes war es auch, dass durch eine niedrige Einschreitschwelle und ein konsequentes Einschreiten gegenüber alkoholisierten Personen Konflikte bereits in ihrer Entstehung verhindert bzw. unterbunden werden sollte. Dieses Konzept hat sich auch dieses Jahr wieder bewährt.

Aus Sicht der Polizei verlief der diesjährige Himmelfahrtstag ruhig.

Dennoch mussten durch die Polizei einige Strafanzeigen gefertigt werden.

Am Donnerstagabend kam es in Ilsede auf dem Hüttengelände zu mehreren Körperverletzungen. Zwei 22- und 23-jährige Hohenhamelner wollten einen Streit schlichten und wurden daraufhin von zwei 18- und 20- jährigen aus Weyhe angegriffen und geschlagen. Beide erlitten dadurch leichte Verletzungen. Weiterhin wurden drei Personen von bislang unbekannten Tätern angegriffen und mit Faustschlägen gegen den Kopf leicht verletzt. Die Polizei leitete mehre Strafverfahren ein.

Am Donnerstagabend, in der Zeit zwischen 22:30 Uhr und 23:00 Uhr, kam es in Ilsede in der Eichstraße, in Höhe des dortigen Rathauses, zu einem Raubüberfall. Drei männliche, bislang unbekannte Täter, schlugen auf einen 19- jährigen Ilseder ein, welcher bewusstlos zusammensackte. Am frühen Freitagmorgen machte der schwer verletzte Ilseder in einer nahegelegenen Tankstelle auf sich aufmerksam, sodass Rettungskräfte und Polizei alarmiert wurden. Durch die Täter wurden die Geldbörse und das Handy des Ilseders entwendet. Bei den Tätern soll es sich um drei männliche, südländisch aussehende Personen gehandelt haben. Einer der Täter ist ca. 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, trug an den Seiten abrasierte Haare und einen Bart.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.

Gegen 14:30 Uhr kam es in Hohenhameln, Zimmerplatz, zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr sowie einer Körperverletzung. Ein bislang unbekannter männlicher Fußgänger schlug einem vorbeifahrenden 49- jährigen Mofa-Fahrer aus Harsum gegen den Helm. Dieser konnte einen Sturz glücklicherweise verhindert, wurde aber leicht verletzt. Der Täter flüchtete daraufhin.

Am frühen Freitagmorgen, um 03:15 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung in der Schillerstraße in Peine einen 45- jährigen Radfahrer aus Peine. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,33 Promille. Dem Peiner wurde eine Blutprobe entnommen. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Ein Verkehrsunfall ereignete sich um 17:40 Uhr in der Straße "Rodeberg" an der Einmündung zur Dorfstraße in Handorf. Ein 22- jähriger Radfahrer aus Ilsede missachtete die Vorfahrt eines aus Richtung Bülten kommenden PKW. Die Fahrerin, eine 50- Jährige aus Uetze, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Ilseder wurde auf die Motorhaube des Fahrzeugs und anschließend auf den Boden geschleudert. Glücklicherweise erlitt er nach ersten Erkenntnissen nur leichte Verletzungen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Radfahrer fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,30 Promille. Der Ilseder wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Einbruch in Kindergarten und Grundschule

In der Zeit zwischen Mittwoch, 16:00 Uhr, und Donnerstag, 15:00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in einen Kindergarten in der Straße "Hinter der Kippe" in Lengede ein. Über ein Fenster gelangten die Täter in das Gebäude. Hier wurde eine weitere Tür aufgebrochen, welche in die dortige Grundschule führt. Ob etwas entwendet wurde kann derzeit nicht gesagt werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 5.000 Euro.

Strohballen brannten

Am Donnerstag, gegen 14:10 Uhr, gerieten aus bislang unbekannten Gründen mehrere Strohballen in Broistedt in der Nähe der dortigen Biogasanlage in Brand. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr brannten sämtliche dort gelagerten Strohballen nieder. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

PKW zerkratzt

Einen VW Golf, welcher auf einem Garagenhof in der Virchowstraße in Peine abgestellt war, beschädigten bislang unbekannte Täter, indem sie diesen rundherum zerkratzten. Es wurde ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro verursacht.

Ein weiterer PKW, VW Passat, wurde im Heideweg in Wendeburg durch bislang unbekannte Personen zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf 1.200 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Stephanie Schmidt
Telefon: 05171/ 999-222
E-Mail: stephanie.schmidt@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter
Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter