Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

19.10.2019 – 09:50

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der PD Main-Taunus vom Samstag, den 19.10.2019

Hofheim (ots)

1. Einbruch in die evangelische Kirche, Liederbach, Die Ritterwiesen, 16.10.2019 09:30 Uhr bis 18.10.2019 15:45 Uhr

Unbekannte Täter brachen im Zeitraum des vergangenen Mittwochmorgens bis Freitagnachmittags in die evangelische Kirche in Liederbach ein. Nach derzeitigen Erkenntnissen, verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt über ein Fenster. Anschließend wurden sämtliche Räume der Kirche durchsucht. Welche Gegenstände entwendet wurden, ist bislang noch nicht bekannt. Zeugen oder Hinweisgeber, die Angaben zu dem Einbruch machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

2. Betrügerische Anrufe in Flörsheim, Baumschulweg, Altkönigstraße, 18.10.2019

In Flörsheim kam es am 18.10.2019 zu mehreren Mitteilungen über betrügerische Anrufe. Hauptsächlich ältere Personen erhielten von einem angeblich Bekannten einen Anruf. Dieser sei in einer Notlage und benötige mehrere Tausend Euro Bargeld oder Wertgegenstände. Die Betrugsversuche wurden allerdings durchschaut, sodass die Betrüger nicht erfolgreich waren.

   In dem Zusammenhang rät die Polizei:
   - Fragen Sie immer nach dem Namen des Anrufers.
   - Rufen Sie die oder den "Verwandten" zurück. Verwenden Sie dazu 
     die Ihnen bekannte Telefonnummer - nicht aber eine Nummer, die 
     die Anruferin oder der Anrufer Ihnen möglicherweise gegeben hat.
   - Lassen Sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben Sie keine 
     Details Ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis.
   - Bevor Sie jemandem (auch einer bzw. einem angeblichen 
     "Verwandten" oder "Bekannten") mit Geld zu helfen versprechen: 
     Besprechen Sie die Angelegenheit mit einer Person Ihres 
     Vertrauens, z.B. mit einem Familienmitglied, einer Freundin, 
     einem Freund oder auch einer Bankmitarbeiterin oder einem 
     Bankmitarbeiter. Wenn Ihnen die Sache "nicht geheuer" ist, 
     informieren Sie bitte Ihre örtliche Polizeidienststelle.
   - Übergeben Sie kein Bargeld an Ihnen unbekannte Personen. Bei 
     Forderungen von Bargeld am Telefon - legen Sie sofort auf!
   - Lassen Sie sich kostenlos beraten! Nehmen Sie mit Ihrer 
     örtlichen Polizeidienststelle Kontakt auf. 

3. Trunkenheitsfahrt, Bad Soden am Taunus, Kronthaler Straße, 19.10.2019 03:40 Uhr

Am Samstagmorgen führte ein 36-jähriger Mann aus Weilrod sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmittel. Eine aufmerksame Streife der Polizeistation Eschborn überprüfte den 36-jährigen im Zuge einer Verkehrskontrolle. Während der Kontrolle erhärteten sich Hinweise auf einen Alkohol- und Drogenkonsum. Der Mann wurde auf die Polizeistation Eschborn verbracht. Dort wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

4. Trunkenheitsfahrt, Eschborn, Hauptstraße, 19.10.2019 04:30 Uhr

Am Samstagmorgen führte eine 23-jährige Schwalbacherin ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol. Eine weitere aufmerksame Streifenbesatzung der Polizeistation Eschborn führte am frühen Samstagmorgen eine Verkehrskontrolle in der Hauptstraße in Eschborn durch. Auch hierbei ergaben sich Hinweise auf einen Alkoholkonsum. Da die festgestellte Alkoholkonzentration im Atem zu hoch war, wurde die 23-jährige Schwalbacherin auf die Polizeistation Eschborn verbracht. Dort wurde eine Blutentnahme veranlasst, der Führerschein wurde sichergestellt. Auch hier wurde die Weiterfahrt untersagt.

gefertigt POK Döbbel (KvD)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell