Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

17.10.2019 – 14:32

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 17.10.2019

Hofheim (ots)

1. Einbrecher kommen durch das Dach, Eppstein, Auf dem Wingertsberg, Dienstag, 15.10.2019, 17:15 Uhr bis Mittwoch, 16.10.2019, 08:15 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen kam es in Eppstein zu einem Einbruch, bei welchem die bislang unbekannten Täter durch das Dach in das Haus eingedrungen sind. Wie Ermittlungen am Tatort ergaben kletterten die Gauner auf das Dach des Einfamilienhauses "Auf dem Wingertsberg" und verschafften sich gewaltsam Zutritt, indem sie mehrere Dachziegel entfernten. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Innenräume nach Beute und stießen dabei auf Wertgegenstände im Wert von einigen Zehntausend Euro. Mit dem Diebesgut verschwanden die Täter unerkannt.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Hofheim führt die Ermittlungen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

2. Falscher Handwerker bestiehlt Seniorin, Eschborn, Karlsbader Straße, Montag, 14.10.2019, 14:00 Uhr

(jn)Ein Trickdieb hat sich am Montag gegenüber einer Seniorin als Handwerker ausgegeben und die Dame in ihren eigenen vier Wänden bestohlen. Wie die 90-jährige in Eschborn wohnhafte Frau gegenüber der Polizei angab, habe der unbekannte Täter am Montag gegen 14:00 Uhr an ihrer Haustür geklingelt. Unter dem Vorwand, einen Wasserrohrbruch im Keller beheben zu müssen, gewährte die Bewohnerin dem Kriminellen Einlass. Dieser nutzte im weiteren Verlauf einen unbeobachteten Moment, um das Portemonnaie aus der Handtasche der Geschädigten zu entwenden. Neben Bargeld befanden sich Ausweise und Bankkarten in dem Geldbeutel. Anschließend soll der Unbekannte fluchtartige das Haus verlassen haben. Er wurde als ca. 50 Jahre alter, etwa 1,70 Meter großer und schlanker Mann beschrieben, der mit einer grauen Jacke sowie einer grauen Hose bekleidet war. Zudem soll er mit einem unbekannten ausländischen Dialekt gesprochen haben.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Trickdiebstahl und nimmt Hinweise zu dem Fall unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen. Außerdem warnt die Kripo insbesondere ältere Menschen dringend davor, angebliche Heizungsmonteure, Stromableser oder ähnliche Personen in die Wohnung einzulassen, wenn nicht bekannt ist, dass eine entsprechende Verbraucherablesung für das Wohnanwesen anberaumt ist. Auch bei vermeintlichen Schadensfällen, wie z.B. behaupteten Wasserrohrbrüchen, sollten Sie zuerst bei der Hausverwaltung, dem Hausmeister oder den Stadtwerken nachfragen, ob die Behauptung der Wahrheit entspricht. Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit! Ein berechtigter Handwerker wird für Ihre Nachfragen stets Verständnis haben. Verständigen Sie im Zweifelsfall umgehend die Polizei.

3. Heckscheibe eingeschlagen, Eschborn, Düsseldorfer Straße, Mittwoch, 16.10.2019, 17:00 Uhr bis 18:15 Uhr

(jn)In der Düsseldorfer Straße in Eschborn wurde am frühen Mittwochabend die Scheibe eines Hyundai eingeschlagen. Das rote Fahrzeug parkte zwischen 17:00 Uhr und 18:15 Uhr im Bereich eines Fitnessstudios, als ein oder mehrere unbekannte Täter die Heckscheibe zerstörten. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Ermittlungsgruppe der Eschborner Polizei unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0.

4. Transporter-Fahrer mit über zwei Promille unterwegs, Schwalbach am Taunus, Am Kronberger Hang, Mittwoch, 16.10.2019, 19:15 Uhr

(jn)Nach einem Zeugenhinweis ist am Mittwochabend in Schwalbach der Fahrer eines Transporters kontrolliert worden, der erheblich alkoholisiert am Straßenverkehr teilgenommen hat. Gegen 19:15 Uhr meldete der Zeuge, dass er soeben während eines Einkaufes einen Mann gesehen hatte, der scheinbar alkoholisiert in sein Fahrzeug gestiegen war. Die verständigte Besatzung eines Streifenwagens unterzog den 45-jährigen Autofahrer in der Folge "Am Kronberger Hang" einer Verkehrskontrolle, bei der auch ein vorläufiger Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über zwei Promille, weshalb der Delinquent zur Wache in Eschborn verbracht wurde. Nach einer Blutentnahme, der Sicherstellung seines Führerscheines und der Einleitung eines entsprechenden Ermittlungsverfahrens durfte der 45-Jährige die Dienststelle wieder verlassen.

5. Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall, Einmündung Landesstraße 3367 und Landesstraße 3014, Donnerstag, 17.10.2019, 06:30 Uhr

(jn)Heute morgen sind bei einem Auffahrunfall im Bereich der Einmündung L3367 / L3014 mehrere Personen verletzt worden. Der Unfallaufnahme zufolge befuhr ein 23-jähriger Ford-Fahrer aus Kronberg gegen 06:30 Uhr die L3367 in Fahrtrichtung L3014 und beabsichtigte, nach rechts auf die L3014 in Fahrtrichtung Bad Soden aufzufahren. Hierbei übersah der 23-Jährige einen vorausfahrenden VW Golf, der gleichsam nach rechts abbiegen wollte, jedoch verkehrsbedingt abbremste. Bei der folgenden Kollision verletzte sich sowohl der 58-jährige Fahrer des VW Golf als auch zwei 20 und 18 Jahre alte Fahrzeuginsassen des Ford. Alle drei mussten von Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell