Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

16.10.2019 – 15:47

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 16.10.2019

Hofheim (ots)

1. Einbruch in Lebensmittelgeschäft, Eschborn, Ginnheimer Straße, Mittwoch, 16.10.2019, 01:26 Uhr

(jn)In der vergangenen Nacht sind bislang unbekannte Täter in ein Lebensmittelgeschäft in Eschborn eingebrochen und haben mehrere Hundert Euro Gesamtschaden hinterlassen. Um 01:26 Uhr kam es aufgrund eines in dem Geschäft in der Ginnheimer Straße ausgelösten Alarmes zu einem Polizeieinsatz, im Rahmen dessen erhebliche Einbruchsspuren an der Haupteingangstür festgestellt wurden. Weitere Ermittlungen am Tatort ergaben, dass die Täter das Geschäft zwar betreten, jedoch allem Anschein nach keine Gegenstände entwendet hatten. Der Sachschaden wird auf einige Hundert Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei in Hofheim erbittet Hinweise in der Sache unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

2. Jugendliche Rollerdiebe flüchten, Eschborn, Schwalbacher Straße, Dienstag, 15.10.2019

(jn)Zwei Jugendliche sind am frühen Dienstagabend in Eschborn geflüchtet, nachdem eine Zeugin die beiden dabei beobachtet hatte, als sie sich an einem gestohlenen Roller zu schaffen machten. Um 17:36 Uhr war die Zeugin in der Schwalbacher Straße auf zwei Jugendliche aufmerksam geworden, die an einem Roller herumhantierten. Da das Duo umgehend die Flucht ergriff, verständigte die Frau die Polizei, welche dann feststellte, dass das Kleinkraftrad im Verlauf des Dienstages am nahegelegenen Bahnhof gestohlen worden war. Daraufhin stellten die Beamten den erheblich beschädigten Roller sicher. Gemäß den Angaben der Zeugin soll es sich bei den Jugendlichen um zwei 14 bis 15 Jahre alte Jungs handeln, die etwa 1,50 Meter groß und schlank waren. Einer soll eine Basecap, einen hellen Pullover sowie eine Jeans getragen haben. Der Zweite sei mit einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen.

Die Ermittlungsgruppe der Eschborner Polizei nimmt Hinweise zu der Tat unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegen.

3. Audi zerkratzt - 2.500 Euro Schaden, Eschborn, Düsseldorfer Straße, Dienstag, 15.10.2019, 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr

(jn)Ein oder mehrere unbekannte Täter haben am Dienstag in Eschborn einen Audi zerkratzt und dadurch einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro verursacht. Das schwarze Fahrzeug parkte zwischen 08:30 Uhr und 16:30 Uhr auf einem Parkplatz in der Düsseldorfer Straße, Höhe der Hausnummer 13, als Vandalen mehrere tiefe Kratzer auf dem hinteren Kotflügel sowie der hinteren Tür der Beifahrerseite hinterließen.

Zeugen oder Hinweisgeber melden sich bitte unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 bei der Polizei in Eschborn.

4. Scheiben eingeschlagen, Eschborn, Ludwig-Erhard-Straße, Dienstag, 15.10.2019, 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr

(jn)Die Heckscheibe eines Pkw haben Unbekannte im Verlauf des Dienstages in Eschborn eingeschlagen. Das angegangene Fahrzeug - ein grauer BMW 120i - parkte im Tatzeitraum zwischen 10:30 Uhr und 16:30 Uhr in der Ludwig-Erhard-Straße auf einem Firmengelände. Ermittlungen an dem Fahrzeug zufolge kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es der oder die Täter auf Beute aus dem Innenraum abgesehen hatten. Entwendet wurde nichts. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 800 Euro.

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

5. Über ein Dutzend Ermittlungsverfahren nach Verkehrskontrolle, Bad Soden am Taunus, Landesstraße 3266, Waldparkplatz, Bundesstraße 8 zwischen Bad Soden und Kelkheim, Dienstag, 15.10.2019

(jn)Zwei aus Sicht der Polizei überaus erfolgreiche Verkehrskontrollen wurden gestern im Zusammenhang mit dem zweiten länderübergreifenden Aktionstag der Polizei im Main-Taunus-Kreis durchgeführt. Bei den Kontrollen auf dem Waldparkplatz der L3266 zwischen Bad Soden und Königstein sowie auf der B8 zwischen Bad Soden und dem Kelkheimer Stadtteil Hornau wurden insgesamt 30 Kraftfahrzeuge kontrolliert und in der Folge 14 Strafverfahren eingeleitet. Dazu gehörten Drogenverstöße, Verstöße gegen das Waffen-, Kraftfahrzeugsteuer- sowie Pflichtversicherungsgesetz, Fahren unter Drogeneinfluss und das Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. in zwei Fällen das Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Außerdem standen zwei Verkehrsteilnehmer unter Alkoholeinfluss; gegen beide wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, da sie den Wert von 1,1 Promille nicht überschritten. Trauriger Höhepunkte war ein Vater, der mit seinem Sohn im Pkw unterwegs war, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand.

6. Verkehrskontrollen mit Ordnungsämtern, Kelkheim (Taunus), Eppstein, Liederbach am Taunus, Dienstag, 15.10.2019

(jn)Im Zuständigkeitsbereich der Polizeistation Kelkheim fand gestern der 3. Gemeinsame Verkehrstag der Polizei und der Ordnungsämter Kelkheim, Eppstein und Liederbach statt. Im Zuge der Kontrollen im Bereich der Freiherr-vom-Stein-Schule und des Bahnhofes in Eppstein, in der Höchster Straße in Liederbach und der Bahnstraße in Kelkheim wurden zahlreiche Verkehrsteilnehmer kontrolliert, entsprechende Verstöße geahndet und folglich ein Beitrag zur Verkehrssicherheit geleistet. Insgesamt wurden von den Mitarbeitern der Ordnungsämter sowie der Polizei rund 50 Ordnungswidrigkeiten - vorrangig Verstöße gegen die Gurtpflicht und das Handyverbot am Steuer - geahndet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell