Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

22.07.2019 – 15:05

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 22.07.2019

Hofheim (ots)

1. Auseinandersetzung auf dem Festgelände, Eppstein, Bremthal, Bornstraße, Sonntag, 21.07.2019, gegen 01:50 Uhr

(jn)Im Anschluss an eine Veranstaltung auf dem Festgelände in der Bornstraße im Eppsteiner Stadtteil Bremthal kam es in der Nacht zum Sonntag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, wobei vier Personen leicht verletzt wurden. Den Angaben der anwesenden Zeugen und Geschädigten zufolge habe es auf dem Kerbgelände gegen 01:50 Uhr einen Streit zwischen zwei alkoholisierten Gruppen gegeben, der letztlich in eine handfeste Rangelei mündete. Hierbei wurden vier Personen im Alter zwischen 20 und 35 Jahren von drei bislang unbekannten Tätern oberflächlich verletzt. Alle vier verzichteten jedoch auf eine ärztliche Behandlung am Tatort. Indes flüchtete das Trio, welches als drei Männer mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben wurde, in Richtung Bahnhof. Die Ermittlungen dauern an und wurden von der Polizei in Kelkheim übernommen. Diese bittet weitere Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06195 / 6749 - 0 zu melden.

2. Carport aufgebrochen - Fahrräder gestohlen, Hattersheim am Main, Eddersheim, Mönchhofstraße, festgestellt am Sonntag, 21.07.2019, 15:45 Uhr

(jn)Anwohner der Mönchhofstraße im Hattersheimer Stadtteil Eddersheim haben am Sonntagnachmittag festgestellt, dass ihr Carport aufgebrochen und zwei Mountainbikes gestohlen worden waren. Durch das gewaltsame Vorgehen der bislang unbekannten Täter entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Bei den entwendeten Velos des Herstellers "Scott" handelt es sich um ein schwarz-graues 26 Zoll Rad und ein weiß-grünes 29 Zoll Rad. Sachdienliche Hinweise in dem Fall erbittet die Ermittlungsgruppe der Hofheimer Polizei unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

3. Autoknacker nutzt wenige Minuten, Kriftel, Am Holzweg, Sonntag, 21.07.2019, 16:00 Uhr bis 16:06 Uhr

(jn)Weniger als zehn Minuten waren für mindestens einen Autoknacker am Sonntagnachmittag in Kriftel ausreichend, um ein Fahrzeug gewaltsam zu öffnen und ein Portemonnaie zu stehlen. Gegen 16:00 Uhr hatte der Nutzer eines Audi seinen Wagen am Fahrbahnrand der Straße "Am Holzweg" abgestellt und wenige Minuten später eine eingeschlagene Pkw-Scheibe vorgefunden. Zudem war sein Geldbeutel zunächst verschwunden, konnte jedoch wenig später im Schwarzbach in Hattersheim wieder aufgefunden werden. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Hinweise in dieser Sache werden bei der Kripo in Hofheim, Rufnummer 06192 / 2079 - 0, entgegengenommen.

4. Schlechtes Gesamtpaket - Mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet, Hochheim am Main, Dresdener Ring, Sonntag, 21.07.2019, 22:15 Uhr

(jn)Nach der Kontrolle eines 45-jährigen Autofahrers am Sonntagabend in Hochheim hat die Polizei gleich mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. Gegen 22:15 Uhr war der Fahrer eines Audi den Beamten aufgrund von Fahrauffälligkeiten aufgefallen - auch das amtliche Kennzeichen war zur Entstempelung ausgeschrieben. Während der Kontrolle fiel dann auf, dass der 45-jährige Mann aus Mainz nicht nur keinen Versicherungsschutz für seinen Pkw besitzt, sondern auch keine gültige Fahrerlaubnis nachweisen konnte. Aufgrund eines positiven Drogenvortests sowie unterschiedlicher allem Anschein nach drogenbedingten Ausfallerscheinungen musste der Delinquent zudem zur Wache verbracht werden, wo er erst nach einer Blutentnahme wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

5. Informationsstand zum Einbruchsschutz, Sulzbach (Taunus), Main-Taunus-Zentrum, Freitag, 19.07.2019 und Samstag, 20.07.2019

(jn)Mehr als 300 Bürger(Innen) wurden am Freitag und Samstag im Main-Taunus-Zentrum durch Polizeibeamte in Sachen Einbruchsschutz beraten. Sowohl am Freitag als auch am Samstag hatte die Polizei gemeinsam mit dem Präventionsrat des Main-Taunus-Kreis zahlreichen interessierten Besuchern hilfreiche Tipps an die Hand gegeben, wie sie sich vor Einbrechern schützen können. Diese nutzen erfahrungsgemäß auch die Urlaubszeit, in der Wohnungsbewohner für längere Zeit abwesend sind. Auch die bekannte Masche des "Enkeltricks", der "Falschen Polizeibeamten" und weitere Straftaten zum Nachteil älterer Menschen waren immer wieder Thema der Beratungen, die Teil der "Sommerkampagne 2019" zur Bekämpfung des Wohnungseinbruches sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell