Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

08.02.2019 – 13:24

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 08.02.2019

Hofheim (ots)

1. Trickdiebe erbeuten Geldbörse, Flörsheim am Main, Wickerer Straße, 07.02.2019, 11:30 Uhr

(alb)Eine Seniorin aus Rüsselsheim ist am Donnerstagmittag Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Als sich gegen 11:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Flörsheim plötzlich ein unbekannter Mann vor die 78-Jährige stellte, hielt dieser ihr einen Zettel zum Lesen hin. Während er den Zettel mit seinen Händen geschickt vor dem Gesicht des Opfers bewegte, gelang es ihm oder möglicherweise auch einem unbekannten Mittäter, die Geldbörse der Geschädigten aus ihrer Handtasche zu entwenden. Die Seniorin beschrieb den Mann als etwa 50 Jahre alt, ca. 165cm groß und mit osteuropäischer Erscheinung. Er habe dunkle, rotbraune Haare gehabt und eine karierte Jacke oder ein Sakko getragen. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und nimmt täterbezogene Hinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

2. Auseinandersetzung am Bahnhof, Hattersheim, Voltastraße, 07.02.2019, 16:00 Uhr

(alb)Zwischen zwei Jugendgruppen kam es am Donnerstag gegen 16:00 Uhr zu Streitigkeiten am Bahnhof in Hattersheim. Nach ersten Erkenntnissen wurde dabei eine 13-jährige Schülerin im Rahmen der Auseinandersetzung durch Schläge und Tritte verletzt, infolgedessen eine medizinische Behandlung im herbeigerufenen Krankenwagen erfolgte. Offensichtlich kannten sich die beiden Gruppen, da es bereits in der Vergangenheit zu Konflikten gekommen war. Die Polizei in Hofheim ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

3. Einbrecher suchen Gaststätten heim, Eschborn, Niederhöchstadt, Rossertstraße, Kelkheim, Hauptstraße, bis Donnerstag, 07.02.2019

(jn)Auf zwei Gaststätten in Eschborn und Kelkheim hatten es unbekannte Täter in den vergangenen Tagen abgesehen. In der Nacht zum Donnerstag hebelten der oder die Unbekannten das zur Straße hin ausgerichtete Fenster eines Betriebes in der Hauptstraße in Kelkheim auf, durchsuchten den Innenraum und flüchteten mit wenigen Hundert Euro Bargeld und Getränken. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Weniger erfolgreich waren Kriminelle, die sich im Zeitraum seit vergangenem Freitag an einem Lokal in der Rossertstraße im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt zu schaffen gemacht hatten. Zwar konnten an mehreren Einstiegsmöglichkeiten Hebelspuren festgestellt werden, jedoch waren die Täter augenscheinlich nicht in das Objekt eingedrungen. Folglich blieb es beim Sachschaden; dieser beläuft sich auf ca. 800 Euro. Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

4. Einbruch in Kirchengemeindehaus, Liederbach am Taunus, Wachenheimer Straße, Mittwoch, 06.02.2019, 20:00 Uhr bis Donnerstag, 07.02.2019, 08:30 Uhr

(jn)In Liederbach ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag ein Einbruch, bei dem unbekannte Täter einen Gesamtschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro verursachten. Zunächst zerschlugen die bislang unbekannten Täter ein Küchenfenster der Kirchengemeinde in der Wachenheimer Straße und betraten den Innenraum. Anschließend durchsuchten sie ein angrenzendes Büro nach Wertgegenständen und stießen auf mehrere Hundert Euro Bargeld, die sie an sich nahmen und flüchteten. Das Einbruchskommissariat der Polizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und erbittet Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

5. Bargeld aus Wohnung gestohlen, Bad Soden am Taunus, Neuenhain, Hauptstraße, Donnerstag, 07.02.2019, gegen 15:00 Uhr

(jn)Ungebetene Gäste haben gestern aus einer Wohnung im Bad Sodener Stadtteil Neuenhain ca. 1.000 Euro Bargeld gestohlen und sind anschließend unerkannt geflüchtet. Ersten Ermittlungen folgend betraten zwei dunkel gekleidete Männer gegen 15:00 Uhr ein Geschäft in der Hauptstraße und gelangten anschließend in ein Treppenhaus, das zu einer zum Tatzeitpunkt unverschlossenen Privatwohnung führt. Aus dieser entwendeten die Täter, von denen einer schmal, der zweite korpulent gewesen sein soll, Bargeld und flüchteten. Beide Männer seien zudem ca. 1,70 Meter groß und etwa 50 Jahre alt gewesen. Hinweise zu den Tätern oder der Tat erbittet die Polizei in Eschborn unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0.

6. Friseurgeschäft von Einbrechern heimgesucht, Bad Soden am Taunus, Zum Quellenpark, Nacht zum Freitag, 09.02.2019

(jn)In der zurückliegenden Nacht haben Einbrecher ein Friseurgeschäft in Bad Soden heimgesucht. Dafür nahmen sich die Täter einen Gullydeckel zu Hilfe, den sie vor dem Geschäft in der Straße "Zum Quellenpark" aushoben und damit die Glastür zerstörten. Aus dem Verkaufsraum entwendeten die Täter einen geringen Bargeldbetrag und ein Tablet-PC. Derweilen beläuft sich der Sachschaden auf mindestens 800 Euro. Zeugen oder Hinweisgeber, die Angaben zu der Tat machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

7. Navidiebe treiben ihr Unwesen, Bad Soden, Sperberstraße, Trakehnerstraße, 05.02.2019, 07:45 Uhr bis 07.02.2019, 15:30 Uhr

(alb)Zwischen Dienstag und Donnerstag kam es in Bad Soden zu zwei Einbruchsdiebstählen in Fahrzeuge des Herstellers BMW. Während die Diebe in der Trakehnerstraße das Fahrzeug offensichtlich mit technischen Hilfsmitteln öffneten und keinerlei Aufbruchspuren hinterließen, schlugen die Täter bei dem BMW in der Sperberstraße die Seitenscheibe ein. In beiden Fällen entwendeten die unbekannten Täter das festeingebaute Navigationssystem und verursachten dadurch einen Gesamtschaden, der auf ca. 5.000 Euro geschätzt wird. Zeugen oder Hinweisgeber, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 in Verbindung zu setzen.

8. Diebe in die Flucht geschlagen, Eschborn, Langer Weg, 08.02.2019, 03:15 Uhr

(alb)In der Nacht zu Freitag hatten es unbekannte Täter auf einen in der Straße "Langer Weg" in Niederhöchstadt geparkten Jaguar abgesehen. Ersten Erkenntnissen zufolge nutzten die Täter technische Hilfsmittel oder beschädigten das Türschloss, um in den Fahrzeuginnenraum einzudringen. Ein aufmerksamer Nachbar sah die beiden Unbekannten im Pkw sitzend, während bereits die Alarmanlage des Jaguars lief. Daraufhin eilte das Duo zunächst zu Fuß in Richtung Feldbergstraße, wo sie ein nicht näher bekanntes Fluchtfahrzeug bestiegen. Ob die Personen sich Beute in dem Jaguar erhofften oder an dem Fahrzeug an sich interessiert waren, ist nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht bekannt. Die Täter konnten lediglich als männlich und dunkel bekleidet beschrieben werden. Die Kriminalpolizei in Hofheim nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

9. Auffahrunfall mit Verletzten, Sulzbach, Landesstraße 3014, 07.02.2019, 17:15 Uhr

(alb)Am Donnerstagnachmittag sind mehrere Personen bei einem Auffahrunfall in Sulzbach verletzt worden. Der Unfallaufnahme zufolge befuhr eine 29-jährige Seat-Fahrerin die L3014 in Richtung Bad Soden als sie einen Rückstau auf der Strecke nicht bemerkte und auf einen Renault auffuhr. Dieser wurde durch den Zusammenstoß auf einen vorausfahrenden Volvo geschoben, so dass ein Gesamtschaden in Höhe von rund 9.000 Euro entstand. Sowohl die beiden Fahrzeuginsassen des Renaults als auch die Unfallverursacherin erlitten Verletzungen, die einen Krankenhausbesuch nach sich zogen. Der Fahrer des Volvos blieb unverletzt und konnte die Unfallstelle mit seinem Fahrzeug wieder verlassen. Die beiden anderen Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

10. Aktueller Blitzerreport für den Main-Taunus-Kreis für die 7. Kalenderwoche

Seit Juni 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell