PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

07.02.2019 – 15:57

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizei für den Main-Taunus-Kreis vom Donnerstag, 07.02.2019

Hofheim (ots)

1. Trickdiebe stehlen Parfum, Hochheim am Main, Mainzer Straße, 06.02.2019, 11:45 Uhr

(alb)Mehrere Parfümflaschen entwendeten drei Täterinnen am Mittwoch in einer Parfümerie in Hochheim. Gegen 11:45 Uhr betraten die drei Frauen gemeinsam das Geschäft und ließen sich von der Verkäuferin beraten. Während eine der drei Täterinnen die Verkäuferin im Gespräch ablenkte, nutzten die anderen beiden diesen Moment, um ihre Handtaschen zu füllen. Erst im Nachhinein wurde der Diebstahl durch die Verkäuferin bemerkt.

Die Verkäuferin beschrieb die drei Täterinnen wie folgt:

Täterin 1: ca. 50 Jahre alt, etwa 170cm groß, kräftige Figur, graubraune Haare, dunkel gekleidet, zwei auffällige Goldzähne

Täterin 2: ca. 20 Jahre alt, etwa 165cm groß, kräftige Figur, dunkle Haare, dunkel gekleidet

Täterin 3: ca. 30 Jahre alt, etwa 165cm groß, kräftige Figur, dunkle Haare, dunkel gekleidet

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

2. Trickdieb in Weilbach, Flörsheim am Main, Rüsselsheimer Straße, 04.02.2019

(alb)Im Verlauf des Montages gab sich ein unbekannter Täter in Weilbach als Mitarbeiter der Stadt aus und ergaunerte dadurch 5.000 Euro Bargeld. Der Täter erzählte der 85-jährigen Hausbesitzerin, dass er den Wasserzähler in dem Einfamilienhaus ablesen müsse. Die Seniorin führte den Unbekannten in den Keller, woraufhin er vorgab, noch Werkzeug aus dem Auto holen zu müssen. Während die arglose Dame im Keller wartete, nutzte der dreiste Dieb seine Chance und entwendete aus der Wohnung Schmuck im Wert von etwa 5.000 Euro. Die Geschädigte beschrieb den Unbekannten als ca. 165cm groß und mit afrikanischer Erscheinung. Er habe eine dunkle Jacke und Basecap getragen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

3. Einbrecher nutzen Kanaldeckel, Bad Soden, Clausstraße, 07.02.2019, zwischen 03:15 Uhr und 03:45 Uhr

(alb)In einer Einkaufspassage in Bad Soden warf ein unbekannter Täter in der Nacht zu Donnerstag mit Kanaldeckeln die Scheibe zweier Geschäfte ein. Während der Täter bei einem Friseurgeschäft scheiterte und es dort lediglich zu einer Sachbeschädigung an der Glasscheibe der Eingangstür kam, war er bei einem Nagelstudio erfolgreich. Nachdem er die Scheibe mit einem Kanaldeckel eingeworfen hatte, entwendete er in dem Geschäft zwei "Sparschweine" sowie eine Geldkassette. Durch Anwohner konnte der Täter als etwa 20 Jahre alt und ca. 180cm groß beschrieben werden. Er habe einen gelben Kapuzenpullover, eine dunkelgraue Kopfbedeckung und eine Jeans getragen. Hinweise zu den Tätern oder der Tat nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

4. Erfolgloser Einbruch in Seniorenresidenz, Eppstein, Langenhainer Straße, 07.02.2019, 03:30 Uhr

(alb)Unbekannte hatten es am Donnerstag um 03:30 Uhr auf Büroräume einer Seniorenresidenz in der Langenhainer Straße in Eppstein abgesehen. Hierbei hebelten sie mehrere Fenster im Erdgeschoss auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach ersten Erkenntnissen flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung, jedoch hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Hinweise werden bei der Kriminalpolizei in Hofheim, Telefonnummer 06192 / 2079 - 0, entgegengenommen.

5. Bargeld aus Einfamilienhaus gestohlen, Eschborn, In den Weingärten, 06.02.2019, zwischen 16:45 Uhr bis 21:30 Uhr

(alb)Am Mittwochabend brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße "In den Weingärten" im Eschborner Stadtteil Niederhöchstadt ein. Die Täter hebelten zunächst das Gitter vor der Balkontür und anschließend die Balkontür selbst auf. Beim Durchsuchen sämtlicher Räume erbeuteten die Langfinger 200 Euro Bargeld. Im Anschluss flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegengenommen.

6. Einbrecher scheitern am Fenster, Schwalbach am Taunus, Hauptstraße, 05.02.2019, 18:00 Uhr bis 06.02.2019, 08:30 Uhr

(alb)Bei einem Wohngebäude in der Hauptstraße in Schwalbach versuchten unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch, durch ein Fenster im Erdgeschoss einzusteigen. Trotz mehrerer Hebelversuche scheiterten sie und flüchteten letztendlich in unbekannte Richtung. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund mehreren Hundert Euro. Täterhinweise liegen nicht vor. Hinweisgeber oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079-0 zu melden.

7. Silberbesteck aus Keller gestohlen, Bad Soden, Am Hübenbusch, 05.02.2019, 13:00 Uhr bis 06.02.2019, 13:00 Uhr

(alb)Beute im Wert von ca. 300 Euro haben Einbrecher zwischen Dienstag und Mittwoch in einem Keller in der Straße "Am Hübenbusch" in Bad Soden gemacht. Zunächst verschafften sich die Täter über die Tiefgarageneinfahrt Zutritt zu den Kellerräumen, wo sie schließlich drei Kellerverschläge aufhebelten. Bei einem weiteren Kellerverschlag blieb es beim Versuch. In einem dieser Räumlichkeiten wurden die Täter fündig und entwendeten hochwertiges Silberbesteck. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder der Tat erbittet die Polizei in Eschborn unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0.

8. Einbruch in Bäckerei, Kelkheim, Am Marktplatz, 06.02.2019, 19:30 bis 07.02.2019, 05:30 Uhr

(alb)Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag in eine Bäckerei in Kelkheim eingebrochen. Dies stellte eine Mitarbeitern am Morgen fest und verständigte umgehend die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter die Kasse aufgebrochen und versucht, einen Tresor zu öffnen, was jedoch misslang. Die Höhe des Sachschadens sowie das Diebesgut sind derzeit nicht bekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die Kriminalpolizei in Hofheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

9. Fahren unter Alkoholeinfluss, Hochheim am Main, Mainzer Straße, 06.02.2019, 02:00 Uhr

(alb)Einen guten Riecher bewiesen Beamte der Polizeistation Flörsheim als sie bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht zu Mittwoch einen Autofahrer in Hochheim kontrollierten. Ersten Ermittlungen zufolge fiel der Fahrzeugführer zuvor schon durch "Schlangenlinien" auf. Bei der Verkehrskontrolle nahmen die Beamten schließlich deutlichen Alkoholgeruch bei dem 46-Jährigen wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,27 Promille. Während der Delinquent zur Dienststelle sistiert wurde, fiel den Beamten noch ein deutlicher Cannabisgeruch auf, der den Verdacht aufbrachte, dass der Mann auch unter dem Rausch von Betäubungsmitteln gefahren war. Ein durchgeführter Schnelltest auf der Dienststelle schlug positiv auf Kokain an. Nach einer Blutentnahme leiteten die Beamten entsprechende Ermittlungsverfahren ein.

10. Radfahrer leicht verletzt, Eschborn, Berliner Straße, 06.02.2019, 07:30 Uhr

(alb)In Eschborn wurde am Mittwochmorgen ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Gegen 07:30 wollte ein 39-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw von einem Parkplatz auf die Berliner Straße auffahren, wobei er einen 53-jährigen Radfahrer übersah. Dieser musste infolgedessen so stark bremsen, dass er über den Fahrradlenker und den Kotflügel sowie die Motorhaube des Pkw stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste durch einen herbeigerufenen Krankenwagen medizinisch versorgt werden. Ein Sachschaden an dem Fahrzeug und am Fahrrad entstanden nicht.

11. Rollerfahrer fährt Fußgänger an und flüchtet, Hattersheim, Offenheimer Straße, 06.02.2019, 06:40 Uhr

(alb)Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, nachdem es am Mittwochmorgen um 06:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Offenheimer Straße in Okriftel zwischen einem Roller und einem Fußgänger gekommen war. Ersten Erkenntnissen zufolge bog der Rollerfahrer von der Saalburgstraße in die Offenheimer Straße ein, während der 44-jährige Fußgänger die Straße überquerte. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei welchem der Fußgänger verletzt wurde. Indes entfernte sich der Rollerfahrer von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder sich um den Verletzten zu kümmern. Die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht hat der Verkehrsdienst der Polizeidirektion Main-Taunus in Hattersheim übernommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder andere Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Hattersheim unter der Rufnummer 06190 / 9360 - 45 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell