PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 28.11.2018

Hofheim (ots) - 1. Technische Sicherung verhindert zwei Einbrüche, Schwalbach am Taunus, Berliner Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Montag, 26.11.2018 bis Dienstag, 27.11.2018

(jn)Der technischen Einbruchssicherung eines Einfamilienhauses und einer Apotheke in Schwalbach ist es zu verdanken, dass Einbrecher leer ausgegangen sind. Zunächst verhinderte die technische Nachrüstung der Eingangstür einer Apotheke in der Friedrich-Ebert-Straße, dass unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag den Verkaufsraum betreten konnten. Diese hatten sich mit einem Hebelwerkzeug an der Schiebetür zu schaffen gemacht, dann jedoch festgestellt, dass diese Zugangsmöglichkeit überaus standhaft war. Sie flüchteten unverrichteter Dinge und hinterließen mehrere Hundert Euro Sachschaden. Gleichsam erfolglos blieben Ganoven, die im Verlauf des Dienstages, zwischen 08:00 Uhr und 19:00 Uhr, versuchten, in ein Wohnhaus in der Berliner Straße einzubrechen. Nachdem die Einbrecher mit einem Stein ein Loch in ein Fenster geschlagen und dieses im Anschluss durch Betätigen des Fenstergriffes geöffnet hatten, löste der akustische Alarm aus und vertrieb die Täter. In diesem Fall wird der entstandene Sachschaden auf 200 Euro geschätzt. Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

2. Pferd tot aufgefunden, Flörsheim am Main, Am Falkenberg, Nacht zum Mittwoch, 28.11.2018

(jn)Am Mittwochmorgen ist ein Pferd tot auf einem Reiterhof bei Flörsheim aufgefunden worden. Ersten Ermittlungen der Polizei am Tatort zufolge gehen die Beamten davon aus, dass das Tier in der vorausgegangenen Nacht mit einem Seil stranguliert und somit vorsätzlich getötet worden ist. Bisher gibt es keine Hinweise auf einen möglichen Verursacher. Das Kommissariat für Umweltdelikte in Hattersheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Hinweisgeber, die in der Nacht zum Mittwoch verdächtige Beobachtungen im Bereich des Pferdehofes gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

3. 18-Jährige aus Fenster gestürzt, Eschborn, Schwalbacher Straße, Dienstag, 27.11.2018, gegen 18:45 Uhr

(jn)Eine 18 Jahre alte Frau ist gestern Abend aus dem Fenster eines Wohnhauses in Eschborn gestürzt und hat sich dabei schwerste Verletzungen zugezogen. Gegen 18:45 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass eine weibliche Person kurz zuvor bewusstlos auf dem Gehweg der Schwalbacher Straße aufgefunden worden ist. Bei Eintreffen der Polizei erfolgte bereits die Versorgung durch die Besatzung eines Rettungswagens. Anschließend wurde die 18-Jährige in ein Krankenhaus transportiert, wo sie mit lebensgefährlichen Verletzungen stationär aufgenommen werden musste. Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen übernommen, warum die Frau aus dem Fenster im 2. Stock gefallen sein könnte. Derzeit liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

4. Auto zerkratzt, Hochheim am Main, Stettiner Straße, Sonntag, 25.11.2018, 20:30 Uhr bis Montag, 27.11.2018, 12:00 Uhr

(jn)Kratzer, deren Reparatur sich auf mindestens 1.000 Euro belaufen dürfte, haben ein oder mehrere unbekannte Täter zwischen Sonntag und Montag an einem Hyundai in Hochheim hinterlassen. Das Fahrzeug war zuletzt am Sonntagabend, gegen 20:30 Uhr, auf einem Parkplatz in der Stettiner Straße gesehen worden. Am Montagmittag, gegen 12:00 Uhr, bemerkte die Besitzerin mehrere tiefe Kratzer an ihrem blauen Fahrzeug. Die Flörsheimer Polizei ermittelt und nimmt täterbezogene Hinweise unter der Rufnummer 06145 / 5476 - 0 entgegen.

5. Unter Drogeneinfluss am Steuer, Kelkheim (Taunus), Hornau, Gagernring, Mittwoch, 28.11.2018, 02:30 Uhr

(jn)In der zurückliegenden Nacht haben Kelkheimer Polizisten an zwei unterschiedlichen Örtlichkeiten den Verkehr kontrolliert. Zielrichtung der Kontrollmaßnahmen im Bereich des Park & Ride Parkplatzes auf der Bundesstraße 455 bei Eppstein und auf dem Gagernring in Kelkheim sollte das Überprüfen der allgemeinen Verkehrssicherheit sein. Dabei fiel den Beamten gegen 02:30 Uhr ein 26-jähriger Mann aus Kelkheim auf, der den Gagernring befahren hatte. Im Verlauf seiner Kontrolle ergaben sich deutliche Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum. In der Folge musste der Autofahrer die Beamten auf die Wache begleiten, wo ihm Blut abgenommen und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden.

6. Nach Fahrverbot mit dem Auto unterwegs, Hofheim am Taunus, Taunusstraße, Dienstag, 27.11.2018, 12:00 Uhr

(jn)Trotz eines Fahrverbotes hat ein 42-jähriger Hofheimer gestern am Straßenverkehr teilgenommen. Gegen 12:00 Uhr wurde der Autofahrer in der Taunusstraße im Stadtteil Wallau einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen und musste dabei gegenüber den Polizisten zugeben, dass er seinen Führerschein wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes hatte abgeben müssen. Folglich war er ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs gewesen und muss sich nun auf weitere Konsequenzen einstellen.

7. Sachschaden nach Vorfahrtsmissachtung, Flörsheim am Main, Weilbach, Landesstraße 3265, Landesstraße 3366, Dienstag, 27.11.2018, 18:10 Uhr

(jn)Am Dienstagabend ereignete sich bei Flörsheim, Weilbach ein Verkehrsunfall, bei dem zwar ersten Erkenntnissen zufolge niemand verletzt wurde, jedoch erheblicher Sachschaden entstand. Gegen 18:10 Uhr beabsichtigte eine 36-jährige Hattersheimerin, von der L3366 kommend links auf die L3265 in Fahrtrichtung Hattersheim einzubiegen. Dabei übersah sie einen Opel, der von einer 69 Jahre alten Frau aus Rüsselsheim gefahren wurde. Diese war zeitgleich auf der L3265 in Fahrtrichtung Hattersheim unterwegs gewesen. Die Hattersheimerin stieß mit der Front ihres Hyundai gegen die vordere Fahrzeugseite des Opel, wobei Sachschaden in Höhe mehrerer Tausend Euro entstand. Zudem musste der Opel abgeschleppt werden, da er nicht mehr fahrbereit war.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: