Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

27.01.2020 – 12:58

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 27.01.2020

Limburg (ots)

1. 18-Jähriger bei Auseinandersetzung in Diskothek verletzt, Limburg-Staffel, Elzer Straße, Sonntag, 26.01.2020, 01.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Sonntag ist in einer Diskothek in Staffel ein 18 Jahre alter Besucher bei einer Auseinandersetzung verletzt worden. Ersten Ermittlungen zu Folge soll ein 17 Jahre alter Mann, gegen 01.00 Uhr, auf den 18-Jährigen eingeschlagen und diesen unter anderem mit einem Bierglas verletzt haben. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum genauen Tathergang aufgenommen und bittet mögliche Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06431) 9140 -0 zu melden.

2. Auseinandersetzung am Bahnhof Eschhofen, Limburg-Eschhofen, Bahnhofstraße, Samstag, 25.01.2020, 17.30 Uhr

(si)Am Samstagnachmittag ist es am Bahnhof in Eschhofen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 34 und 71 Jahre alten Männern gekommen. Ersten Ermittlungen zu Folge sollen die beiden Beteiligten zunächst in einem Zug von Frankfurt nach Limburg aufeinandergetroffen sein. Dort habe der 34-Jährige mehrere Fahrgäste belästigt, woraufhin der 71 Jahre alte Mann dazwischen gegangen sei. Als die beiden dann, gegen 17.30 Uhr, zusammen am Bahnhof Eschhofen aus dem Zug ausstiegen, soll der 34-Jährige den 71-Jährigen angegriffen und zu Boden gebracht haben. Im Laufe der Auseinandersetzung habe der Angreifer zudem mehrere Wertgegenstände, darunter die Geldbörse und das Mobiltelefon des älteren Mannes, an sich genommen. Der augenscheinlich stark alkoholisierte 34-Jährige wurde von einer Streife der Polizei festgenommen und zur Polizeistation nach Limburg gebracht, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Zudem wurde gegen den 34-Jährigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber, insbesondere Personen, welche von dem Mann im Zug nach Limburg belästigt wurden, werden gebeten, sich bei der Limburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06431) 9140 - 0 zu melden.

3. Quad entwendet, Dornburg-Wilsenroth, Mittestraße, Freitag, 24.01.2020, 20.00 Uhr bis Samstag, 25.01.2020, 08.30 Uhr

(si)In der Nacht zum Samstag haben Unbekannte in der Mittestraße in Wilsenroth ein grünes Quad von Typ Speedbird entwendet. Das Fahrzeug hat keine Zulassung und stand auf dem Grundstück eines dortigen Wohnhaues, als die Unbekannten zuschlugen. Am Samstagmittag konnte das Quad dann auf dem Grundstück eines Mehrfamilienhauses in der Mainzer Straße in Elbtal aufgefunden werden. Laut Zeugenangaben soll eine bisher unbekannte Person in der Nacht zum Samstag im Bereich der Mainzer Landstraße mit dem Quad unterwegs gewesen sein. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4. Fensterscheibe beschädigt, Mengerskirchen, Knotenstraße, Samstag, 25.01.2020, 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr

(si)Am Samstag, zwischen 12.00 Uhr und 15.00 Uhr, wurde in der Knotenstraße in Mengerskirchen die Scheibe eines Einfamilienhauses beschädigt. Ersten Ermittlungen zu Folge entstand der Schaden an der Terrassentür durch ein bisher unbekanntes Geschoss, welches die Fensterscheibe nicht komplett durchschlug. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

5. Betrüger rufen an, Kreis Limburg-Weilburg,

(si)Unvermindert aktiv sind Telefonbetrüger jeglicher Art im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Limburg-Weilburg. In einer Vielzahl der in den letzten Tagen angezeigten Fälle gaben sich die Betrüger als Polizeibeamte aus und versuchten die Angerufenen über ihre Vermögensverhältnisse auszufragen. Glücklicherweise waren die Angerufenen unter anderem durch Meldungen über derartige Anrufe gewarnt und beendeten die Telefonate ohne auf die Betrüger einzugehen.

Zudem versuchte eine Unbekannte mit dem sogenannten Enkeltrick an die Ersparnisse eines Seniors zu gelangen. Die Betrügerin spielt dem Mann am Telefon vor seine Enkelin zu sein und erzählte von einen Immobilienkauf, für welchen sie Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro benötige. Dabei war die Täterin so überzeugend, dass der Mann das Geld abhob. Glücklicherweise wurde ein Angehöriger auf die Geldabhebung aufmerksam und warnte den Senior, bevor es zu einer Geldübergabe kommen konnte.

Es gilt weiterhin: Seien Sie höchst misstrauisch und lassen Sie sich nicht auf solche Spielchen ein! Die Polizei warnt immer wieder vor den verschiedensten Betrugsmaschen. Nicht die Polizei, keine seriöse Firma, kein Amt, keine Behörde.....Niemand, der nicht etwas Böses im Schilde führt, wird Sie am Telefon nach ihren Vermögensverhältnissen fragen, Geld abholen, Zugriff auf ihren Computer oder ihr Bankdaten verlangen oder ihnen aus dem Nichts plötzlich eine große Gewinnsumme übergeben wollen. Beenden Sie solche Telefonate immer sofort und kontaktieren Sie den Notruf. Hinweise zu den gängigsten Betrugsmaschen finden Sie auch unter www.polizei-beratung.de .

6. Opel prallt gegen Verkehrsschild, Villmar-Aumenau, Leistenbachstraße, Freitag, 24.01.2020, 15.00 Uhr

(si)Am Freitagnachmittag ist ein Opel Corsa in der Leistenbachstraße in Aumenau von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Verkehrsschild geprallt. Der 18 Jahre alte Fahrer des Corsa war, gegen 15 Uhr, auf der Leistenbachstraße in Fahrtrichtung Langhecke unterwegs, als er ersten Ermittlungen zu Folge kurz vor dem Bahnhof Aumenau aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der 18-Jährige wurde zur Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Zudem wird der bei dem Unfall entstandene Sachschaden auf mindestens 1.500 Euro geschätzt.

7. Auf Fahrbahn liegender Reifen beschädigt Ford, Bundesstraße 49, in Höhe Beselich, Freitag, 24.01.2020, 07.30 Uhr

(si)Am frühen Freitagvormittag wurde auf der Bundesstraße 49 in Höhe von Beselich ein Ford durch einen auf der Fahrbahn liegenden Reifen erheblich beschädigt. Ein 63 Jahre alter Mann war mit dem Ford, gegen 07.30 Uhr, auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Limburg unterwegs, als er den Reifen zu spät bemerkte und mit seinem Fahrzeug über diesen fuhr. Dabei wurde unter anderem die Ölwanne des Ford so stark beschädigt, dass der Pkw nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

8. 61 Jahre alte Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt, Weilburg, Limburger Straße, Montag, 27.01.2020, 07.15 Uhr

(si)Am frühen Montagvormittag ist eine 61 Jahre alte Fußgängerin in der Limburger Straße in Weilburg bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Die Frau überquerte, gegen 07.15 Uhr, die Limburger Straße, als sie von einem Ford Kuga erfasst wurde, welcher auf der Limburger Straße in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs war. Von dem Pkw wurde die Fußgängerin dann gegen einen in Fahrtrichtung B 49 fahrenden Sattelzug geschleudert und blieb schließlich schwerverletzt auf der Fahrbahn liegen. Im Anschluss brachten Rettungskräften die 61-Jährige zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Limburger Straße musste im Bereich der Unfallstelle für rund drei Stunden voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen