Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

13.02.2020 – 15:48

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 13.02.2020

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. E-Scooter-Fahrer kontrolliert - Blutentnahme, Neu-Anspach, Anspach, Raiffeisenstraße, 12.02.2020, gg. 21.15 Uhr

(pa)Am Mittwochabend musste ein 19-jähriger Neu-Anspacher nach einer Verkehrskontrolle für eine Blutprobe mit der Polizei in ein Krankenhaus fahren. Der junge Mann fiel einer Streife der Usinger Polizeistation gegen 21.15 Uhr in der Anspacher Raiffeisenstraße auf, als er auf einem unbeleuchteten E-Scooter die Straße kreuzte. Bei der anschließenden Kontrolle zeigte der Kontrollierte Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln. Ein durchgeführter Urintest schlug positiv auf THC an, sodass die Beamten den Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus brachten und eine Strafanzeige fertigten.

2. Führerschein sichergestellt, Weilrod / L 3025, 13.02.2020, gg. 01.15 Uhr

(pa)In der Nacht zum Donnerstag blieb eine Autofahrt auf der L 3025 für eine 36-Jährige nicht folgenlos. Eine Streife der Polizeistation Usingen stellte gegen 01.15 Uhr einen Pkw fest, der mit augenscheinlich erheblich überhöhter Geschwindigkeit die Landesstraße im Bereich Weilrod befuhr. Die Beamten hielten das Fahrzeug in Rod an der Weil an und unterzogen die in Usingen wohnhafte Fahrerin einer Kontrolle. Sie stellten bei der Frau einen starken Alkoholgeruch fest. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle bestätigte den Verdacht mit einem Wert von über 3 Promille. Zudem zeigte die 36-Jährige Anzeichen für einen vorangegangenen Drogenkonsum. Es folgte eine ärztliche Blutentnahme. Zudem stellten die Polizeibeamten den Führerschein der Frau sicher. Sie muss sich demnächst strafrechtlich für ihr Handeln verantworten.

3. Totalschaden nach Ausweichmanöver, Oberursel, Kanonenstraße (L 3004), 12.02.2020, gg. 17.25 Uhr (pa)Der Abschleppdienst musste am Mittwoch einen VW Golf aus dem Wald bei Oberursel ziehen, nachdem das Fahrzeug von der Straße abgekommen und mit einem Baum kollidiert war. Der 21 Jahre alte Fahrer des Wagens befuhr nach eigenen Angaben gegen 17.25 Uhr die Kanonenstraße (L 3004) aus Richtung Hohemarkkreisel kommend in Fahrtrichtung Applauskurve, als ihm auf seiner Fahrspur ein Pkw entgegengekommen sei. Um eine Kollision mit dem als dunklen BMW beschriebenen Fahrzeug zu verhindern, habe der 21-Jährige nach links ausweichen müssen mit der Folge, dass sein VW in den Wald abkam und dort gegen einen gefällten Baum prallte. Der 21-Jährige blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand jedoch ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Polizeistation Oberursel bittet Zeugen und Personen, die Hinweise zu dem dunklen BMW geben können, sich unter (06171) 6240 - 0 zu melden.

4. Zusammenstoß am Falkensteiner Stock, B 455, zw. Königstein und Oberursel, "Falkensteiner Stock", 12.02.2020, gg. 20.45 Uhr (pa)Ein Sachschaden von circa 15.000 Euro entstand am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall auf der B 455 am Falkensteiner Stock. Ein 29-jähriger Mann aus Sulzbach befuhr gegen 20.45 Uhr mit seinem Ford die Bundesstraße aus Richtung Oberursel kommend und wollte an der Ampelkreuzung nach links in die Königsteiner Straße abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden VW, gefahren von einer 54-jährigen Frau aus Bad Homburg. Der Volkswagen prallte mit der Front gegen die Beifahrerseite des Ford. Dies hatte zur Folge, dass beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren und von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten. Die beteiligten Personen blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen