Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

18.08.2019 – 12:45

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 18.08.2019

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Polizeistation Bad Homburg

Verkehrsunfälle

Wildunfall mit verletzter Person Unfallort: Gemarkung Bad Homburg, B 456 (zwischen Bad Homburg und Saalburg) Unfallzeit: Freitag, 16.08.2019, 06:00 Uhr

Ein 32-jähriger Motorradfahrer befuhr die B 456 aus Richtung Wehrheim in Richtung Bad Homburg. Vor der Horex-Kurve überquerte eine Rotte Wildschweine die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Motorrad und den Tieren. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Wildschweine liefen davon, der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Sachschaden: ca. 1.000,- Euro

Unfall mit zwei Verletzten Unfallort: Bad Homburg, Kaiser-Friedrich-Promenade / Audenstraße Unfallzeit: Freitag, 16.08.2019, 17:10 Uhr

Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Kaiser-Friedrich-Promenade aus Richtung Höhestraße kommend. Eine 32-Jährige, die mit ihrem VW von der Audenstraße in die Kaiser-Friedrich-Promenade einbiegen wollte, übersah den herannahenden BMW und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Sachschaden: ca. 21.000,- Euro

Unfall mit Sachschaden Unfallort: Bad Homburg, Frankfurter Landstraße / Am Schützbrett Unfallzeit: Samstag, 17.08.2019, 20:50 Uhr

Eine 37-Jährige BMW-Fahrerin und ein 21-jähriger VW-Fahrer befuhren die Frankfurter Landstraße aus Richtung Europakreisel kommend. Die BMW-Fahrerin wollte nach links in die Straße Am Schützbrett abbiegen, setzte allerdings den Blinker zu spät. Der VW-Fahrer wiederum fuhr, möglicherweise mit der Situation nicht angepasster Geschwindigkeit, an der haltenden BMW-Fahrerin vorbei. Zu diesem Zeitpunkt fuhr die BMW-Fahrerin wieder an, der VW-Fahrer wollte ausweichen und stieß hierbei mit einem geparkten Audi zusammen. Der VW und der Audi waren nicht mehr fahrbereit. Sachschaden: ca. 8.000,- Euro

Unfall mit Verletzten Unfallort: Friedrichsdorf, Hugenottenstraße Unfallzeit: Sonntag, 18.08.2019, 02:16 Uhr

Eine 24-Jährige befuhr mit einem BMW die Hugenottenstraße aus Richtung Taunusstraße in Richtung Prof.-Wagner-Straße. Unter Alkoholeinfluss stehend und vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit konnte sie dem Straßenverlauf nach links nicht folgen, fuhr in die geradeaus verlaufende Fußgängerzone ein und stieß dort gegen eine Hauswand bzw. das Schaufenster eines Geschäftes. Das Fahrzeug und das Gebäude wurden erheblich beschädigt, die Fahrzeugführerin und ihre 26-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt. Sachschaden: ca. 45.500,- Euro

Straftaten

Körperverletzung Tatort: Friedrichsdorf, Am Bahnhof Tatzeit: Samstag, 17.08.2019 gegen 19:15 Uhr

Am Bahnhof Friedrichsdorf wurde ein 14-jähriger Jugendlicher aus Friedrichsdorf von einem vermutlich gleichaltrigen Jugendlichen ins Gesicht geschlagen. Durch den Schlag wurde der 14-Jährige verletzt. Hinweise auf den Täter liegen vor. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Homburg unter 06172/1200 entgegen.

Sachbeschädigung an Pkw Tatort: Bad Homburg, Gartenfeldstraße Tatzeit: zwischen Freitag, 16.08. und Samstag, 17.08.2019

In Bad Homburg in der Gartenfeldstraße kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einer Sachbeschädigung an Pkw. Unbekannte Täter haben die Frontscheibe eines geparkten Audis eingeschlagen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Homburg unter 06172/1200 entgegen.

Ladendieb in Bad Homburg festgenommen Tatort: Bad Homburg, Innenstadt Tatzeit: Samstag, den 17.08.2019 gegen 18:30 Uhr

Am Samstagabend wurde ein Ladendieb auf frischer Tat ertappt. Ein 42-jähriger wohnsitzloser Drogenkonsument hat in einem Kaufhaus in der Innenstadt von Bad Homburg Parfum gestohlen. Hierbei wurde er von zwei aufmerksamen Ladendetektiven beobachtet. Bei dem Täter wurden noch weitere Waren aufgefunden, welche noch nicht abschließend zugeordnet werden konnten. Der Beschuldigte wurde am heutigen Vormittag zur Entscheidung über eine mögliche Inhaftierung der Justiz in Frankfurt vorgeführt. Stehlgut: ca. 270,- Euro

Polizeistation Oberursel

Verkehrsunfälle

Unfallflucht Tatort: Steinbach, Industriestraße Tatzeit: Samstag, 17.08.2019, zwischen 10.00 Uhr und 10.20 Uhr

Auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters wurde ein Mercedes, vermutlich bei einem Ausparkmanöver, an der Front beschädigt. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000,- Euro. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher ohne seinen Pflichten nachzukommen. Hinweise, die Aufschluss auf den Unfallverursacher geben können, nimmt die Polizei in Oberursel unter 06171/62400 entgegen.

Straftaten

Körperverletzung Tatort: Rushmore Park Oberursel Tatzeit: Samstag, 17.08.2019, 01:40 Uhr

Ein bislang unbekannter Täter schlug dem Geschädigten aus bislang unbekannten Gründen mehrfach ins Gesicht. Dabei entstanden Verletzungen am rechten Auge und Ohr. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   - etwa 1,90 m
   - breit gebaut
   - weißes T-Shirt, blaue Jeanshose 

Er sei mit drei weiteren Personen unterwegs gewesen und habe sich im Anschluss in Richtung Innenstadt entfernt. Hinweise auf den Täter sind an die Polizeistation Oberursel erbeten.

Wohnungseinbruchsdiebstahl Tatort: Oberursel, Untere Hainstraße Tatzeit: zwischen Samstag, 17.08.2019, 15.00 Uhr und Sonntag, 18.08.2019, 00.20 Uhr

Vermutlich über einen Bachlauf zwischen Holzweg und dem Tatobjekt betraten der oder die Täter den Hinterhof der Geschädigten. Am Haus wurde eine Tür mittels unbekannten Werkzeug aufgebrochen. Anschließend wurden diverse Räumlichkeiten betreten und durchsucht und zwei Briefumschläge mit Bargeld entwendet. Im Anschluss verließen der oder die Täter das Objekt auf dem gleichen Wege, wie sie es betreten hatten. Hinweise nimmt die Polizei in Oberursel unter 06171/62400 entgegen.

Polizeistation Königstein

Verkehrsunfälle

Keine presserelevanten Vorkommnisse

Straftaten

Versuchter Einbruch in PKW Tatort: Glashütten-Schloßborn, Kröfteler Straße Tatzeit: zwischen Freitag, 16.08.2019, 20:00 Uhr und Samstag, 17.08.2019, 10:10 Uhr

Ein bisher unbekannter Täter versuchte in der Nacht von Freitag auf Samstag die Heckscheibe eines 5er BMW durch Hebeln zum Zerbersten zu bringen. Die Heckscheibe fiel jedoch nicht in sich zusammen, so dass der unbekannte Täter nicht ins Fahrzeuginnere gelangen konnte und somit von seinem Vorhaben abließ. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro Zeugen der Tat können sich unter 06174/ 92660 mit der Polizei in Königstein in Verbindung setzen.

Einbruch in Lagerraum Tatort: Kronberg, Frankfurter Straße, Autohaus Tatzeit: Freitag, 16.08.2019, 22:00 Uhr

Ein bisher unbekannter Täter begab sich widerrechtlich auf das Gelände eines Autohauses. Dort nahm er eine Mülltonne als Kletterhilfe und überstieg einen zwei Meter hohen Metallzaun eines Lagerraumes. Dort entwendete er ein Fahrzeugteil und flüchtete. Der unbekannte Täter war mit einem dunklen Kapuzenpulli und einer Armeehose bekleidet. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Sachdienliche Hinweise können der Polizei Königstein unter 06174/92660 mitgeteilt werden.

Polizeistation Usingen

Verkehrsunfälle

Alleinunfall mit Leichtverletztem Unfallort: Usingen, Untergasse Unfallzeit: Freitag, 16.08.2019, 22:10 Uhr

Ein 15-Jähriger befuhr am Freitagabend die Untergasse in Usingen mit einem klappbaren Tretroller. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Gefährt, stürzte und zog sich leichte Verletzungen in Form von Prellungen und Schürfwunden zu. Er wurde vorsorglich, zum Ausschluss ernsterer Verletzungen, in eine Klinik gebracht.

Straftaten

Beleidigung gegenüber Polizeibeamten, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Tatort: Neu-Anspach, Nähe McDonalds Tatzeit: Samstag, 17.08.2019, 00:30 Uhr

Nicht besonders clever verhielt sich in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 19-jähriger Neu-Anspacher unweit des McDonalds in Neu-Anspach, als sich dieser dazu entschloss, einem vorbeifahrenden Polizeistreifenwagen den ausgestreckten Mittelfinger zu zeigen. Bei der anschließenden Personenkontrolle wurde durch die Polizisten dann eine kleinere Menge Drogen in den Taschen gefunden. Erbost über deren Sicherstellung, beschimpfte und beleidigte der junge Mann daraufhin die Beamten. Ihn erwartet jetzt ein Verfahren wegen Beleidigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

zusammengestellt durch Kaulfuß, PHK'in

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen