Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

18.03.2019 – 13:42

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 190318 - 297 Frankfurt- Rödelheim: Ehrliche Finder nach Handtaschenraub - Zeugen gesucht!

Frankfurt (ots)

(hs) Am Samstag, den 16. März 2019, gegen 19:35 Uhr, wurden einer 86- Jährigen Dame die Handtasche, in der sich mehrere tausend Euro befanden, geraubt.

Die ältere Dame befand sich zu Fuß unterwegs in der Margarethenstraße, als sie von einem unbekannten Mann hinterrücks körperlich angegriffen wurde. Hierbei wurde ihr die Handtasche geraubt und der unbekannte Täter flüchtete über die Margarethenstraße in die Lohoffstraße und von dort in Richtung Zentmarkweg.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Räuber entkommen.

Er kann folgendermaßen beschrieben werden: Männlich, etwa 175 - 180 cm groß, jüngere Person, schlanke Figur und dunkle Bekleidung. Bei der Absuche des Fluchtweges konnten durch die Polizeistreife die Kosmetikartikel aufgefunden werden.

Die geraubte Handtasche wurde am Sonntagmorgen durch eine Familie gefunden und an die Polizei übergeben. In dieser befand sich das Bargeld, welches vom Täter übersehen wurden.

In den frühen Abendstunden des Vortages, kam es im Zentmarkweg ebenfalls zu einem Handtaschenraub einer 76- Jährigen alten Dame. Ob es sich hierbei um denselben Täter handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 069/ 755-51499 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell