Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

23.05.2018 – 08:00

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg: Zeugenaufruf nach Sammlungsbetrug - Täter entfernt sich samt eingesammeltem Geld vom Münsterplatz

Freiburg (ots)

Am gestrigen Nachmittag, 22.05.2018, wurden gegen 15:00 Uhr Mitarbeiter des Vollzugsdienstes der Stadt Freiburg angesprochen, dass sich aggressive Bettler im Bereich des Münsterplatzes aufhalten würden.

Eine der beiden Personen, von denen sich der männliche Begleiter beim Erblicken des Vollzugsdienstes rasch entfernte, wurde auf das Polizeirevier Freiburg-Nord gebracht. Der Begleiter war etwa 1,75 m groß, hatte eine Halbglatze und führte ein Akkordeon mit sich.

Der 35jährigen Frau rumänischer Staatsangehörigkeit, die in Frankreich wohnhaft ist, wurde ein Platzverweis für die Freiburger Innenstadt ausgesprochen. Sie ist bereits diverse Male polizeilich mit vergleichbaren Betrugsdelikten aufgefallen und führte eine Spendenliste mit sich, mit welcher sie vortäuschte Spenden für Hilfsbedürftige zu sammeln.

Das Polizeirevier Freiburg-Nord führt die Ermittlungen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können oder Geschädigte des gestrigen Sammlungsbetrugs, sich unter Tel: 0761-8824221 zu melden.

lr

Medienrückfragen bitte an:
Laura Riske
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1011
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell