PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

19.01.2021 – 13:21

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht 19.01.2021

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Polizei ermittelt gegen unbekannten Hundehalter und sucht Zeugen

Am Dienstagmorgen um kurz nach 07.30 Uhr kam es im Botanischen Garten in Eschwege zu einer Konfrontation unter zwei Hunden. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist ein Dobermann im Begriff gewesen, auf einen Yorkshire-Terrier loszugehen. Der 63-Jährige Besitzer des Yorkshire-Terrier konnte seinen Angaben zu Folge aber noch reagieren und nahm seinen Hund schnell auf den Arm. Bei dieser überhasteten Rettungsaktion zog sich der Mann dann allerdings selbst Schmerzen zu, die dieser als fahrlässige Körperverletzung jetzt bei der Polizei in Eschwege zur Anzeige brachte. Der Besitzer des Dobermanns, zu dem nichts weiter bekannt ist, soll nach dem Vorfall mit seinem Hund davongegangen sein. Bekannt ist nur, dass der Hund (phon.) auf den Namen "Sly" hören soll. Zu Verletzungen an Personen durch die beteiligten Hunde bzw. zu Verletzungen zwischen den Hunden untereinander kam es offenbar nicht. Hinweise in der Sache nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Verkehrsunfallflucht; Schaden 1000 Euro; Polizei sucht Zeugen

Zwischen 09.55 Uhr und 10.30 Uhr hat am Dienstagmorgen ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf dem Parkplatz Nikolaiplatz in Eschwege ein geparktes Auto beschädigt. In Mitleidenschaft gezogen wurde ein grüner Skoda Fabia, bei dem am Heck der Stoßfänger beim Ein- oder Ausparken von dem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt wurde. Der Schaden an dem Skoda beträgt 1000 Euro. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Mietstreitigkeiten eskalieren; Polizei nimmt Anzeigen wegen Körperverletzung auf

Eskalierende Mietstreitigkeiten waren der Auslöser dafür, dass am Montagnachmittag gegen 16.15 Uhr die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in Eschwege An den Anlagen gerufen wurde. Wegen Beanstandungen am Inventar seiner Mietswohnung ist ein dort wohnhafter 21-Jähriger mit den verantwortlichen Vermietern, ein 24-Jähriger und ein 34-Jähriger beide aus Wehretal, in Streit geraten. An dem Nachmittag befand sich zudem noch ein 25-jähriger Bekannter des 21-jährigen Mieters mit in der Wohnung, als die Uneinigkeiten unter den vier schließlich in einer handfesten Auseinandersetzung mündeten, bei der auch die Fäuste flogen. Nachdem die Polizei schlichtend eingegriffen hatte, mussten sich die Beteiligten z.T. wegen erlittener Platzwunden in ärztliche Behandlung begeben. Die Polizei hat nun Ermittlungen aufgenommen. Beide Parteien bezichtigen sich hier gegenseitig, angefangen zu haben.

Sachbeschädigung an Haustür; Schaden 100 Euro; Polizei sucht Zeugen

Wie erst jetzt angezeigt wurde, haben Unbekannte zwischen dem 31.12.2020 und dem vergangenen Sonntag im Höhenweg in Wehretal-Reichensachsen am Hintereingang eines Wohnhauses die Glaseinfassung der dortigen Tür beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall -1-

Am Montagabend um kurz nach 20.30 Uhr erfasste eine 32-jährige Autofahrerin aus Hessisch Lichtenau ein Reh, als sie auf der Landesstraße L 3238 von Walburg nach Velmeden unterwegs war. Das Reh verendete am Unfallort, am Auto der Frau entstand ein Schaden von 2000 Euro.

Wildunfall -2-

Ein weiterer Wildunfall geschah am Montagabend gegen 21.45 Uhr. Ein 49-jähriger Autofahrer aus Großalmerode war mit einer Hirschkuh kollidiert, als er auf der L 3238 von Trubenhausen in Richtung Uengsterode unterwegs war. Der Schaden am Pkw liegt bei 1250 Euro. Das stark verletzte Tier musste später von einem Jagdpächter von seinen Leiden erlöst werden.

Verkehrsunfallflucht; Schaden 600 Euro; Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Hessisch Lichtenau ermittelt aktuell gegen einen unbekannten Verkehrsteilnehmer, der zwischen Montagabend 20.00 Uhr und Dienstagmorgen 05.30 Uhr an der Einmündung Biegenstraße /Ecke Poststraße zwei Poller, die mit einer Eisenkette verbunden sind, beschädigt haben soll. Der Schaden an den Pollern beträgt ca. 600 Euro. Hinweise in dem Fall nimmt die Polizei in Hessisch Lichtenau unter der Nummer 05602/9393-0 entgegen.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege