Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

31.01.2020 – 11:01

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 31.01.20

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Mit einem Reh kollidierte heute Morgen, um 07:29 Uhr, ein 54-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Meißner, der die L 3241 in Richtung Eschwege unterwegs war. Kurz vor dem Sportplatz Weidenhausen lief das Tier über die Fahrbahn, wo es von dem Pkw erfasst und tödlich verletzt wurde. Sachschaden: ca. 3000 EUR.

Um 18:00 Uhr befuhr gestern Abend eine 60-jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Sooden-Allendorf die L 3239 von Kammerbach in Richtung Bad Sooden-Allendorf. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das anschließend davonlief. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2500 EUR.

Beim Einparken in der Brückenstraße in Eschwege beschädigte gestern Abend, um 18:00 Uhr, ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus München einen geparkten Pkw BMW, wodurch ein Sachschaden von ca. 1100 EUR entstand.

Auf der Fahrt von Dankerode in Richtung Waldkappel-Gehau geriet eine 20-Jährige aus Rotenburg a.d. Fulda in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, lenkte dagegen und verlor dann die Kontrolle über das Auto. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin und eine 16-Jährige Mitfahrerin wurde dabei leicht verletzt; am Pkw entstand Totalschaden von 600 EUR. Im Einsatz war zusätzlich die Feuerwehr Schemmern.

Um 09:13 Uhr ereignete sich gestern Morgen in der Allendorfer Straße in Niddawitzhausen ein Auffahrunfall. Ein 46-Jähriger aus Schwabhausen bemerkte zu spät den vor ihm bremsenden Pkw, der von einem 31-jährigen aus Dankmarshausen gefahren wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 500 EUR.

Gefährliche Körperverletzung - häusliche Gewalt

Um 01:17 Uhr kam es in der Eschweger Innenstadt zu einer gefährlichen Körperverletzung im privaten häuslichen Bereich. Ein alkoholisierter 29-Jähriger hat seine Lebensgefährtin mehrfach mit der Hand und der Faust ins Gesicht und in die Rippengegend geschlagen. Im Verlauf der körperlichen Auseinandersetzung schlug er noch mit einem Stuhl gegen deren Beine. Der Geschädigten gelang dann barfuß die Flucht aus der Wohnung. Anschließend hielt sie einen Autofahrer an, der die Polizei alarmierte. Die Geschädigte kam anschließend zur ärztlichen Untersuchung in das Krankenhaus. Der 29-Jährige (ca. 1,5 Promille) wurde vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfälle

15.000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Vormittag, um 11:49 Uhr, in Witzenhausen ereignet hat. Eine 65-jährige Pkw-Fahrerin aus Bad Karlshafen befuhr die Straße "Kespermarkt" in Richtung Walburger Straße, in die sie nach links in Richtung Stubenstraße einbiegen wollte. Dabei übersah sei einen vorfahrtsberechtigten Linienbus, der von einem 27-Jährigen aus Großalmerode gefahren wurde. Der Busfahrer wurde dabei leicht verletzt. Fahrgäste befanden sich nicht im Bus.

Mit einem Wildschwein kollidierte gestern Morgen eine 60-jährige Pkw-Fahrerin aus Waldkappel, die die L 3469 (Bornhagener Straße) in Richtung Werleshausen befuhr. Durch den Aufprall wurde das Wildschwein tödlich verletzt; der Sachschaden am Pkw wird mit ca. 6000 EUR angegeben.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege